Auktion: 503 / Kunst nach 1945 / Zeitgenössische Kunst II am 17.07.2020 in München Lot 167

 
167
Georg Baselitz
Kahlschlag, 1964.
Radierung, Weichgrundätzung
Nachverkaufspreis: € 3.000
+
Objektbeschreibung
Kahlschlag. 1964.
Radierung, Weichgrundätzung.
Jahn 14/4 (von 4). Signiert, datiert und nummeriert. Aus einer Auflage von 20 Exemplaren. Auf Kupferdruckpapier. 24,3 x 30 cm (9,5 x 11,8 in). Papier: 39 x 52,5 cm (15,3 x 20,6 in).
[SL/KT].
Frühe Grafik, die Baselitz' Auseinandersetzung mit dem Kunstbegriff der 1960er Jahre entspringt:
"Barfüßig auf eiternden Stümpfen abgehackter Bäume stehend, schreiend in den Wahnsinn" (aus Baselitz, 2. Pandämonisches Manifest, 1962, in dem er eine radikale Neuausrichtung der Kunst einfordert)
Besonders expressives Blatt in dynamischer Linienführung und Formensprache
.

PROVENIENZ: Galerie Fred Jahn, München.
Privatsammlung Nordrhein-Westfalen.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Georg Baselitz "Kahlschlag"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.