Auktion: 512 / Klassische Moderne II am 12.12.2020 in München Lot 485

 
485
Emil Nolde
Hamburg, Landungsbrücke, 1910.
Radierung
Nachverkaufspreis: € 7.000
+
Objektbeschreibung
Hamburg, Landungsbrücke. 1910.
Radierung.
Schiefler/Mosel/Urban R 139 III (von III). Signiert sowie links unten betitelt. Eines von mindestens 30 Exemplaren. Auf Velin (mit Wasserzeichen R.P. 1929). 31 x 41 cm (12,2 x 16,1 in). Papier: 47,5 x 61 cm (18,7 x 24 in).
Gedruckt bei Genthe und Sabo, Berlin. [SM].
• Eines der Werke, die während eines dreiwöchigen Aufenthalts 1910 in Hamburg entstehen
• Nordisches Motiv von atmosphärischer Dichte
• Der abermalige Abzug der Arbeit dokumentiert dessen besondere Wertschätzung durch den Künstler
.

PROVENIENZ: Privatsammlung Rheinland.
Privatsammlung Nordrhein-Westfalen.

"Eines Tages hielt ich dieses Doppelleben nicht mehr aus. Was sollte ich in dem komfortablen Gasthaus tun, während doch mein ganzes Sinnen draußen in der brausenden Unruhe des Hafens lag? Ich packte alles zusammen und mietete mich in einer primitiven Matrosenschenke ein. Jetzt war ich mitten drinnen in meiner Welt, in der Umgebung, welche ich mit dem Stift festhalten wollte"
Emil Nolde, zit. nach: Hans Fehr, Emil Nolde, Ein Buch der Freundschaft, Köln 1957, S. 76.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Emil Nolde "Hamburg, Landungsbrücke"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.