Auktion: 508 / Kunst des 19. Jahrhunderts am 12.12.2020 in München Lot 321

 
321
Georg Emil Libert (Liebert)
Felsgrotte auf Bornholm, 1870.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 1.800
Ergebnis:
€ 2.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Felsgrotte auf Bornholm. 1870er Jahre.
Öl auf Leinwand.
Unten mittig signiert. Verso auf dem Keilrahmen handschriftlich nummeriert sowie mit fragmentarischem Etikett. 35 x 49 cm (13,7 x 19,2 in).

PROVENIENZ: Privatsammlung Nordrhein-Westfalen.

Essay
Georg Emil Libert studiert an der Kunstakademie in Kopenhagen bei Johan Ludwig Lund, einem ehemaligen Studienfreund Caspar David Friedrichs und Schüler des klassizistischen französischen Malers Jacques-Louis David. So zeigt sich auch seine Malweise in ihrer feingearbeiteten, überlegten Ausführung und harmonisch ausgewogenen Komposition von Prinzipien einer klassizistisch-romantischen Schule beeinflusst. Seine landschaftlichen Motive entlehnt Libert dabei entsprechend der zu dieser Zeit geschmacksbestimmenden dänischen Nationalromantik, die in der Kunst bisher weniger erschlossene heimische Regionen, beispielsweise mondbeleuchtete Heidelandschaften oder sturmumtoste Küsten, in den Blick nimmt und sehnsuchtsvolle Naturidealisierung nicht mehr nur in Italien, sondern im eigenen Land zu entdecken sucht. Dennoch begibt sich Libert dank eines Reisestipendiums nach München, um die dortige wegweisende Schule für Landschaftsmalerei kennenzulernen. Zudem reist er in die Schweiz, wo er sein Motivrepertoire um Gebirgslandschaften erweitert. Eines seiner bevorzugten und bekanntesten Motive ist jedoch die Insel Bornholm, die er in zahlreichen Ansichten mit besonderem Interesse für ihre zerklüftete, dramatische Felsküste malt. In dem oft von ihm gemalten Naturdenkmal der Helligdomsklipperne (Heiligtumsklippen) wurde deshalb ein Abschnitt nach ihm als „Libertklippen“ benannt. Zu unserem Gemälde hat ihn der Blick aus dem Tørre ovn, einer der drei dortigen Felsgrotten, inspiriert, den er in theaterhaftem Lichtarrangement inszeniert. Vor der Grottenöffnung winden sich malerisch die geschwungenen Äste der Bäumchen, sorgfältig arrangiert wirken auch die Felsen und die kleinen Boote im Mittelgrund, über denen sich ein vom sanften Morgenlicht erhellter Himmel wölbt. Die harmonische Schönheit einer seelenvoll ruhenden, geheimnisvollen Natur wird so im Geist der Romantik wiedergegeben. [KT]
321
Georg Emil Libert (Liebert)
Felsgrotte auf Bornholm, 1870.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 1.800
Ergebnis:
€ 2.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)