Auktion: 512 / Klassische Moderne II am 12.12.2020 in München Lot 491

 
491
Max Beckmann
Totenhaus, 1922.
Holzschnitt
Schätzpreis: € 8.000 - 12.000
+
Objektbeschreibung
Totenhaus. 1922.
Holzschnitt.
Hofmaier 252 B (von B). Signiert und nummeriert. Auf Maschinenbütten. 37,5 x 47 cm (14,7 x 18,5 in). Papier: 46 x 58 cm (18,1 x 22,8 in).
Herausgegeben von Paul Cassierer. [EH].
• Mit diesem Holzschnitt überträgt Max Beckmann seine Kaltnadelradierung aus dem Jahr 1915 in das Medium des Holzschnitts.
• Großformatiger Holzschnitt des großen Meisters der klassischen Moderne.
• Seltener Druck, welcher erst fünf mal auf dem internationalen Auktionsmarkt angeboten wurde (Quelle: www.artprice.com).
• Aus der Sammlung Peter Beckmann
.

PROVENIENZ: Sammlung Peter Beckmann.
Privatsammlung Süddeutschland.

AUSSTELLUNG: Max Beckmann - Retrospektive, Haus der Kunst München 25.2.-22.4.1984, Kat.Nr. 287, Abb.S. 419 (verso auf der Rahmenrückpappe mit einem Etikett).

Aufrufzeit: 12.12.2020 - ca. 18.47 h +/- 20 Min.

 


Weitere Abbildungen
 
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Max Beckmann "Totenhaus"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.