Auktion: 519 / Kunst nach 1945 / Zeitg. Kunst II am 19.06.2021 in München Lot 121000024

 
121000024
Katharina Grosse
Ohne Titel, 2001.
Acryl auf Aluminium
Schätzpreis: € 18.000 - 24.000
+
Objektbeschreibung
Ohne Titel. 2001.
Acryl auf Aluminium.
Verso signiert und datiert. Verso auf einem typografisch bezeichneten Etikett mit der Werknummer "2001_2034s/df" bezeichnet. 76,1 x 56 cm (29,9 x 22 in). [CH].

• Erstmals auf dem Auktionsmarkt angeboten.
• Charakteristische, knallig-farbenfrohe Arbeit in der für Grosse charakteristischen Sprühtechnik.
• 2020/21 wird die Künstlerin mit einer spektakulären Einzelausstellung im Hamburger Bahnhof, Berlin, geehrt
.

Die Arbeit ist im Werkverzeichnis unter der Nummer 2001/2034 verzeichnet. Wir danken dem Studio Katharina Grosse, Berlin, für die freundliche Auskunft.

PROVENIENZ: Privatsammlung Schweiz.

"Painting being discussed in the realm of color is never happening. Interestingly, color is an element in painting that has always been discussed – from the 17th century on, in the big academies in Paris – as the female, less stable, less clear and less intelligent element of painting, whereas the concept, the line, the drawing was seen as the male, the clear, the progressive and intelligent part of the artwork. I think that I am dealing with this heritage in an interesting way because color is such an important spatial feature in my work."
Katharina Grosse, zit. nach: Katharina Grosse. Painting with Color, Art21 Extended Play (Video Youtube) https://www.youtube.com/watch?v=HBfPMGS7XPo, (veröffentlicht 17.4.2015).

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Katharina Grosse "Ohne Titel"
Dieses Objekt wird differenzbesteuert, zuzüglich einer Einfuhrumsatzabgabe in Höhe von 7 % (Ersparnis von etwa 5 % im Vergleich zur Regelbesteuerung) oder regelbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4% inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.