Auktion: 517 / Moderne Kunst II am 18.06.2021 in München Lot 157

 
157
Paul Kleinschmidt
Wassernixe, 1940/1948.
Öl auf Leinwand
Nachverkaufspreis: € 27.000
+
Objektbeschreibung
Wassernixe. 1940/1948.
Öl auf Leinwand.
Lipps-Kant 366. Links oben monogrammiert sowie mittig rechts monogrammiert und datiert (jeweils in die nasse Farbe geritzt). Verso auf dem Keilrahmen datiert, betitelt und bezeichnet "No 49". 100 x 65,5 cm (39,3 x 25,7 in).
Kleinschmidt beginnt die Arbeit an diesem Werk 1940 in La Varenne, Frankreich. Bis zu seinem Tod 1949 befindet sich die Arbeit im Besitz des Künstlers. [CH].
• Seit über 70 Jahren in baden-württembergischem Familienbesitz.
• In gewohnt nahsichtiger, typisierter Manier macht der Künstler hier die weibliche Toilette der üppigen, modernen Frau hinter der Kulisse großstädtischer Tanzlokale und Kabaretts zum Hauptmotiv seiner neusachlichen Arbeit.
• Charakteristisches Frauenporträt aus den späten Schaffensjahren
.

PROVENIENZ: Aus dem Nachlass des Künstlers.
Reglindis Cuonz-Kleinschmidt (1949, Tochter des Künstlers, verso mit dem Stempel).
Privatsammlung Baden-Württemberg (1949 aus dem Nachlass des Künstlers von der Vorgenannten erworben).
Privatsammlung Baden-Württemberg (1990 durch Erbschaft vom Vorgenannten erhalten).

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Paul Kleinschmidt "Wassernixe"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.