Auktion: 519 / Kunst nach 1945 / Zeitg. Kunst II am 19.06.2021 in München Lot 693

 
693
Joseph Beuys
Hasenblut, 1970.
Multiple, Plastiktasche mit 4 cm² Hasenblut m
Nachverkaufspreis: € 2.700
+
Objektbeschreibung
Hasenblut. 1970.
Multiple, Plastiktasche mit 4 cm² Hasenblut mit Heftpflaster auf Karton montiert.
Vgl. Schellmann 294. Die Tüte gestempel "BEUYS". Exemplar außerhalb der Auflage. 64 x 48,5 cm (25,1 x 19 in), Blattgröße.
Herausgegeben vom Verlag Schellmann und Klüser, München.
• "Der Hase ist mein Tier" (Zit.: Joseph Beuys nach M. Angerbauer, Beuys-Kompass S. 244).
Hasenblut steht auch für Agilität, Pflaster verweisen auf Fragilität.
Hasenblut ist ein wichtiger Werkstoff im Beuyschen Kunstverständnis
.

PROVENIENZ: Privatsammlung Berlin (direkt vom Künstler erworben).

AUSSTELLUNG: Joseph Beuys: Zeichnungen Dessins, Musée Cantonal des Beaux-Arts, Lausanne, 17.11.1983-3.1.1984, Katnr. 56 (Abb.o.S). Weitere Stationen der Ausstellung:
Kunstmuseum Winterthur, 21.1.-11.3.1984; Musée d’ Art et d’ Industrie St.-Etienne, Juni bis Sept. 1984; Neue Galerie der Stadt Linz, Nov. bis Dez. 1984; Henie-Onstad Kunstsenter, Høvikodden, Nov. 1985-Jan. 1986.
Joseph Beuys: Wo ist Element 3?, Ketterer Kunst, Berlin, 26.3.–22.5.2021.

Essay
Die keilförmige Plastiktasche verlegt Beuys als Auflagenobjekt, als ein Multiple, das die „Botschaft“ des Hasen ausstreut. Diese Keil- oder Dreiecksform kommt im Werk von Beuys häufig vor. Etwa als Filz- oder Holzkeil, die durch ihr festes Material eine Hebelwirkung haben, die jedoch in der im dreieckigen Schlauch gebundenen Flüssigkeit fehlt. Sie betont hingegen das fließende, die „Blutskräfte“ des Hasen als ein äußerst bewegliches Element. Die Form erinnert auch an die Fettecken, die unter Einfluss von Wärme ebenfalls einen Fließcharakter einnehmen. Beuys verwendet Hasenblut in einem bestimmten Sinn auch als Mittel für seine Zeichnungen, besonders wenn er Frauen darstellt. Das von ihm sogenannte „Hasenprinzip“ verbindet Beuys mit dem Weiblichen. In Zeichnungen wie „Hasenfrau“ führt Beuys beide „Prinzipien“ oder Lebensformen zusammen. [Eugen Blume]
 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Joseph Beuys "Hasenblut"
Dieses Objekt wird regelbesteuert angeboten.

Berechnung der Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Berechnung der Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.