Auktion: 517 / Moderne Kunst II am 19.06.2021 in München Lot 121000667

 
121000667
Erich Heckel
Berglandschaft, 1922.
Aquarell und Gouache über Bleistift
Schätzpreis: € 9.000 - 12.000
+
Objektbeschreibung
Berglandschaft. 1922.
Aquarell und Gouache über Bleistift.
Rechts unten signiert und datiert. Links unten betitelt. Auf Zeichenpapier. 53,5 x 64,8 cm (21 x 25,5 in). [JS].
Dargestellt ist der Watzman, vgl. auch Gemälde "Gebirgslandschaft" (Hüneke 1922/7).
• Großformatige, stimmungsvolle Landschaftsdarstellung mit mystisch-inszeniertem Bergpanorama.
• Die dynamisch-spitzen Formen der Berge und Wolkenformationen sind ein schönes Zeugnis von Heckels expressionistischer Formensprache.
• Erich Heckel gehört zusammen mit Ernst Ludwig Kirchner, Karl Schmidt-Rottluff und Fritz Bleyl 1905 zu den Gründungsmitgliedern der expressionistischen Künstlervereinigung "Brücke"
.

Die Arbeit ist im Archiv des Nachlass Erich Heckel, Hemmenhofen am Bodensee, registriert.

PROVENIENZ: Aus dem Nachlass des Künstlers.

AUSSTELLUNG: Landesmuseum Schleswig (1978-2012 als Leihgabe aus dem Nachlass).
Erich Heckel, Landesmuseum Schleswig, 1980/81, Kat.-Nr. 23.

 


Weitere Abbildungen
 
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Erich Heckel "Berglandschaft"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.