Auktion: 517 / Moderne Kunst II am 19.06.2021 in München Lot 121000728

 
121000728
Ernst Ludwig Kirchner
Badende, Um 1909.
Farbige Kreidezeichnung
Schätzpreis: € 20.000 - 30.000
+
Objektbeschreibung
Badende. Um 1909.
Farbige Kreidezeichnung.
Verso mit dem Nachlassstempel (Lugt 1570b) und der handschriftlichen Nummerierung "FS Dre/Bf 16". Auf chamoisfarbenem Velin. 34,7 x 45,5 cm (13,6 x 17,9 in), blattgroß. [CH].

• Farbenfrohe, dynamische Badeszene aus der besten "Brücke"-Zeit.
• Das Motiv der Badenden und der Akt im Freien zählen zu den Hauptmotiven der "Brücke"-Künstler.
• Auch Kirchners Gemälde "Badende in Moritzburg" (1909/26) in der Londoner Tate Gallery zeigt ähnliche am Ufer ruhende Akte und das Gemälde "Badende" (1909) im Von der Heydt-Museum, Wuppertal, komponiert Kirchner mit landschaftlich sehr ähnlicher Szenerie
.

Dieses Werk ist im Ernst Ludwig Kirchner Archiv, Wichtrach/Bern, dokumentiert.

PROVENIENZ: Nachlass des Künstlers (Davos 1938, Kunstmuseum Basel 1946).
Stuttgarter Kunstkabinett Roman Norbert Ketterer, Stuttgart (1954).
Galerie Nierendorf, Berlin.
Privatsammlung Norddeutschland.
Privatsammlung Deutschland (durch Erbschaft vom Vorgenannten erhalten).

 


Weitere Abbildungen
 
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Ernst Ludwig Kirchner "Badende"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.