Auktion: 519 / Kunst nach 1945 / Zeitg. Kunst II am 19.06.2021 in München Lot 555

 
555
Cornelia Schleime
Reigen, 2005.
Acryl, Schellack und Asphaltlack auf Leinwand
Schätzung:
€ 20.000
Ergebnis:
€ 32.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Reigen. 2005.
Acryl, Schellack und Asphaltlack auf Leinwand.
Verso auf der Leinwand signiert und datiert. 160 x 200 cm (62,9 x 78,7 in).

• Seit dem Entstehungsjahr in österreichischem Privatbesitz.
• Großformatige Arbeit aus der Werkserie der "Love Affairs", in denen sich die Künstlerin sinnlich-intimen und erotischen Motiven widmet.
• Durch die besondere Materialität der ungleichmäßigen, pastosen Oberfläche entsteht eine spannungsreiche Haptik.
• Ab 2005 hält die Künstlerin eine Professur an der Kunstakademie in Münster/Westf.
• 2020/21 sind Cornelia Schleimes Arbeiten u. a. in den Ausstellungen "Berührend. Annäherung an ein wesentliches Bedürfnis" im Paula Modersohn-Becker Museum, Bremen, und "We Never Sleep" in der Frankfurter Schirn Kunsthalle zu sehen
.

PROVENIENZ: Galerie Michael Schultz, Berlin.
Privatsammlung Österreich (2005 vom Vorgenannten erworben).

AUSSTELLUNG: Cornelia Schleime. Love Affairs, Galerie Michael Schultz, Berlin, 26.4.-27.5.2008; Kunsthalle Tübingen (mit dem abweichenden Titel "Blind Date"), 7.6.-7.9.2008, S. 54f. (mit ganzseitiger Farbabb.).

555
Cornelia Schleime
Reigen, 2005.
Acryl, Schellack und Asphaltlack auf Leinwand
Schätzung:
€ 20.000
Ergebnis:
€ 32.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)