Auktion: 280 / Kunst des XX. Jahrhunderts und Muenchner Schule am 06.06.2003 Lot 53

 
Max Klinger - Porträtstudie

53
Max Klinger
Porträtstudie, 1909.
Pastellkreide
Schätzung:
€ 12.000
Ergebnis:
€ 13.800

(inkl. 15% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Porträtstudie
Farbige Pastellkreide n, 1909
Rechts unten monogrammiert (in Ligatur). Maßeinzeichnungen in der Darstellung. Auf bräunlichem Werkdruckpapier, auf Unterlagekarton aufgezogen cm ( in)Ca. 76 x 71 cm (29,9 x 27,9 in), blattgroß
Teilentwurf zum Wandbild "Die Blüte Griechenlands".

PROVENIENZ: Ehemals Sammlung Karl Ströher, Darmstadt.

LITERATUR: Vgl. Gerhard Winkler, Max Klinger, VEB E. A. Seemann Verlag, Leipzig 1984, S. 284, Nr. 244 (mit Abb.).

Mit dem 1896 erhaltenen Auftrag für die Ausmalung der Aula der Leipziger Universität bietet sich für Klinger die Gelegenheit, seine künstlerischen Vorstellungen von monumentaler Wandmalerei in der Architektur zu realisieren, die - bis auf die Arbeiten für die Villa Albers - zuvor nur Eingang in imaginäre Räume fanden. Das Blatt zeigt einen Ausschnitt aus der linken Bildhälfte des Wandgemäldes, in der eine in helles Sonnenlicht getauchte Figurengruppe den Gesängen des greisen Homers lauscht. Das 1909 vollendete Wandbild wurde 1943 im II. Weltkrieg durch einen Luftangriff zerstört. [AS]

53
Max Klinger
Porträtstudie, 1909.
Pastellkreide
Schätzung:
€ 12.000
Ergebnis:
€ 13.800

(inkl. 15% Käuferaufgeld)