Auktion: 343 / Kunst nach 45 / Zeitgenössische Kunst am 04.12.2008 in München Lot 631

 
Walter Dexel - Ohne Titel


 
631
Walter Dexel
Ohne Titel, 1964.
Öl
Schätzung:
€ 10.000
Ergebnis:
€ 9.760

(inkl. 22% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Ohne Titel. 1964.
Öl auf Malpappe mit Leinenprägung.
Wöbkemeier 439. Links unten signiert und datiert. Verso nochmals signiert und datiert. 46,2 : 29,2 cm (18,1 : 11,4 in). Als einer der wenigen deutschen Künstler, die in den zwanziger Jahren ihre entscheidende künstlerische Prägung erfahren haben, nimmt Walter Dexel das von ihm geschaffene abstrakte Formengut nach dem Zweiten Weltkrieg wieder auf. Die Kontinuität ist jedoch nur scheinbar. Ein grafisches Lineament bestimmt nun weite Teile der Komposition, die in ihrer Grundstruktur stärker gegliedert erscheint. Fast alle Rundungen verschwinden. Eine strenge Klarheit der Raumaufteilung wird nun zum bestimmenden Element der Aussage. [KD]

PROVENIENZ: Aus dem Nachlass des Künstlers.
AUSSTELLUNG: Walter Dexel, Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte, Münster, 27.5.-29.7.1979, Kat.Nr. 85 (dort mit dem Titel "Komposition Bandwerk", mit Abb.).
Walter Dexel, Kunstamt Wedding, Berlin, 3.9.-6.10.1983, Kat.Nr. 73 (dort mit dem Titel "Komposition Bandwerk").

In guter Erhaltung. Kanten rahmungsbedingt minimal gebräunt. Einzelne, unbedeutende Bereibungsspuren. Winziges Fleckchen links oben.

631
Walter Dexel
Ohne Titel, 1964.
Öl
Schätzung:
€ 10.000
Ergebnis:
€ 9.760

(inkl. 22% Käuferaufgeld)