Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 347 / Modern Art & Kunst nach 45 am 24./25.10.2008 in Hamburg Lot 804

 
Alfred Hrdlicka - Relief "Martha Beck"

Objektbeschreibung

Relief "Martha Beck". 1962.
Bronze mit dunkelbrauner Patina.
Lewin 47/a. 52 : 37 cm (20,4 : 14,5 in). Anfang der 1960er Jahre stößt Alfred Hrdlicka auf die französische Comicserie "Le crime ne paie pas", mit deren Protagonistin, der Mörderin Martha Beck, er sich in der Folgezeit intensiv auseinandersetzt. Mit dem Radierzyklus "Martha Beck" gelingt Hrdlicka der Durchbruch auf dem Kunstmarkt. Daneben entstehen mehrere Skulpturen, die einzelne Szenen des Themenkreises aufgreifen. Martha Beck ist dabei als Fortsetzung der männermordenden Frauen in Hrdlickas Œuvre zu sehen: Nach der Beschäftigung mit Judith, Delila und Salome hebt der Künstler hier das weltliche Verbrechen auf die Stufe des Biblischen. [NB]

PROVENIENZ: Privatsammlung Norddeutschland.

Bei dem Relief handelt es sich um die erste von vier bildhauerischen Arbeiten zum Themenkreis "Martha Beck". Gegossen bei Alfred Zöttl und Pöll, Wien
Guter Gesamteindruck. Mit vereinzelten minimalen Oxidationsspuren. Partiell schwach berieben, vorwiegend an der Unterseite.

804
Alfred Hrdlicka
Relief "Martha Beck", 1962.
Bronze
Schätzung:
€ 9.000
Ergebnis:
€ 9.760

(inkl. 22% Käuferaufgeld)
 


Was Sie auch interessieren könnte
Alfred Hrdlicka - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte