Auktion: 397 / Wertvolle Bücher am 19./20.11.2012 in Hamburg Lot 106

 
Max Klinger - Zelt. Op. XIV. Tl. I u. II. 2 Mappen. 1915.


 
106
Max Klinger
Zelt. Op. XIV. Tl. I u. II. 2 Mappen. 1915.
Schätzung:
€ 4.000
Ergebnis:
€ 5.640

(inkl. 20% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Klinger, M., Zelt. Folge von Radierungen. Rad. Op. XIV. I. (und) II. Teil. 2 Mappen. Mit 46 Orig.-Radierungen mit Aquatinta auf aufgewalztem China. Berlin, Amsler & Ruthardt 1915. Lose Tafeln in OLwd.-Mappen mit illustr. Deckeltitel in Gold u. Rot. 60 : 41 cm. 2 Bll.; 2 Bll.

1 von 110 num. Exemplaren. - Erste Ausgabe der letzten und umfangreichsten Graphikfolge, die Klinger fast sechzigjährig herausgab. Die Folge entstand angeregt durch das Gedicht Richard Dehmels Ballade von der wilden Welt und schildert die von Klinger erfundenen phantastischen und traumartigen Erlebnisse einer Frau. "Der gealterte Klinger verdeutlichte auch hier erneut seine Haltung zum Leben .. Alle symbolischen Züge Klingerscher Eigenart sind in dieser Blattfolge zur Reife gelangt, die inmitten einer vom Expressionismus bestimmten Zeit eher belächelt als anerkannt wurden. (Winkler) - Druck der Radierungen bei Giesecke & Devrient, Berlin. - Vereinz. gering fingerfleckig, 3 Tafeln mit minim., überwieg. restaur. Randeinrissen. Die Radierungen makellos. Mappen leicht fleckig u. stellenw. leicht berieben. Schönes Exemplar der seltenen Folge.

Singer/Beyer 332-377 (letzter Zustand mit Schriftzug "Druck von Giesecke & Devrient" und "Max Klinger Zelt .." in der Platte unterh. der Darstellungen, sowie dem Trockenstempel mit Exempl.-Nummer im Papierrand). - Boetzkes/Hager 289-334. - Winkler S. 149f.

1 of 110 numb. copies, first edition. 46 engravings on China, laid down on strong velin. Loose sheets in illustr. orig. cloth portfolios. - Margins partly only slightly fingerstained, 3 plates with small tear (mostly repaired). Portfolios slightly stained and here and there rubbed. Nice and clean copy of the set, the etchings in excellent condition.

106
Max Klinger
Zelt. Op. XIV. Tl. I u. II. 2 Mappen. 1915.
Schätzung:
€ 4.000
Ergebnis:
€ 5.640

(inkl. 20% Käuferaufgeld)