Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 482 / Wertvolle Bücher am 27.05.2019 in Hamburg Lot 437

 
Objektbeschreibung
Guilielmus Puteanus
De medicamentorum quomodocunque purgantium facultatibus, nusquam anea neque dictis, neque per ordinem digestis libri duo. Lyon, M. Bonhomme 1552.

Äußerst seltene Abhandlung über die Abführmittel.

Erste Ausgabe. Das Werk wurde 1554 unter dem Titel De occultis pharmacorum purgantium facultatibus neu aufgelegt und noch über 100 Jahre später (Lyon 1656) nachgedruckt. - Der Verfasser (eigtl. Guillaume Dupuis oder Du Puys) war Medizinprofessor an der Universität Grenoble. Er verteidigte die Lehren der arabischen Medizin, insbesondere die Schriften Mesuës, gegen die Angriffe von Manardi und Fuchs. "He further asserted that a good part of recent physicians had overwhelmed medicine with innumerable errors, basing their judgement not on reason but witnesses, as if there were no art, no method handed down, teaching physicians to know the qualities and properties of medicinal simples" (Thorndike).

EINBAND: Neuer Lederband. 4to. 19 : 14 cm. - ILLUSTRATION: Mit Titelholzschnitt (Hippokrates und Galenus), 1 großen figürlichen Schrotschnitt-Initiale und zahlreichen meist figürlichen Holzschnitt-Initialen. - KOLLATION: 4 Bll., 179 S. - ZUSTAND: Kopfsteg knapp beschnitten, einige alte Marginalien, letztes Bl. mit kl. Eckabriß.

LITERATUR: Baudrier X, 223f. - BM STC, French Books S. 145. - Wellcome I, 5300. - Durling Suppl. I, 62. - Thorndike V, 449f. - Nicht bei Adams, Cole, Hirsch/Hüb., Osler, Schelenz, Waller und im Index-Cat. of the Surgeon-General's-Office Library.

Extremely rare treatise on purgatives. First edition. Not in Adams, Index-Cat. Surgeon-General's Office Library, Cole, Osler etc. With woodcut on title, 1 metalcut initial and numerous small fig. woodcut initials. Mod. leather. - Upper margin cropped close, few early marginalia, last leaf with small corner defect.

437
Guilielmus Puteanus
De medicamentorum, 1552.
Nachverkaufspreis: € 700
+
 


Weitere Abbildungen
Guilielmus Puteanus - De medicamentorum - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
Guilielmus Puteanus - De medicamentorum - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
Was Sie auch interessieren könnte
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Guilielmus Puteanus "De medicamentorum"
Dieses Objekt wird regelbesteuert angeboten.

Berechnung der Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 23 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 23%, Teilbeträge über € 200.000: 21% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer
Berechnung der Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5 % zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.