Auktion: 456 / Wertvolle Bücher am 20.11.2017 in Hamburg Lot 354

 

354
Theodor Storm
Eigh. Zeilen u. U auf Akte (1874), dabei 4 Akten mit U. von J. C. Storm. Beilieg. weit. 20 Dokumente. 1826-80.
Schätzung:
€ 1.000
Ergebnis:
€ 861

(inkl. 23% Käuferaufgeld)
Storm, Theodor (1817-1888)
3 eigenhändige Zeilen mit Unterschrift auf einer Gerichtsakte. Husum, "Königliches Amtsgericht II", 14. Januar 1874. Ca. 1/5 Seite eines Quartbogens (33,5 : 20 cm).

Theodor Storm als Landvogt und Amtsrichter.

Die 8 Bll. umfassenden Gerichtsakte betrifft einen im Dezember 1871 geschlossenen Kaufvertrag zwischen Johann Siegfriedt und Lorenz Hansen Harmsen Edding in Mildstedt über eine Koppel "Am neuen Wege im Dorfe"; die Bezahlung der Kaufsumme von 550 Talern erfolgte in Ratenzahlung und mit einem jährlichen Zinssatz von 4% termingerecht bis November 1873, so daß der Geschäftsvorgang von Theodor Storm in seiner Funktion als Landvogt und Amtsrichter Anfang 1874 mit der Bemerkung "Das Kaufgeld ist debiert" als erledigt gekennzeichnet werden konnte. - Storm war nach seinem politisch bedingtem Exil in Heiligenstadt von 1864 bis zu seiner Pensionierung 1880 als Landvogt und (ab 1867) als Amtsrichter in Husum tätig. Über den Kontrast zwischen seiner Schriftstellerei und seinem bürgerlichen Brotberuf sagte Storm selbst: "Mein richterlicher und poetischer Beruf sind meistens in gutem Einvernehmen gewesen, ja ich habe sogar oft als eine Erfrischung empfunden aus der Welt der Phantasie in die praktische des reinen Verstandes einzukehren und umgekehrt." (das bekannte Zitat aus dem Briefwechsel mit dem Literaturprofessor Emil Kuh 1873).

ZUSTAND: Mit leichten Lagerungsspuren.

Beiliegend 24 weit. handschriftliche Gerichtsakten (Husum, Mildstedt, Schwesing u. a., um 1828 bis 1880), darunter vier Akten mit Autograph von Storms Vater, dem Justizrat Johann Casimir Storm (1790-1874) sowie eine Akte mit Unterschrift des Ludwig Graf zu Reventlow (1824-1893), "Schloß vor Husum" 1871, unterzeichnet in seiner Position als Landrat (1868-1889). Theodor Storm, dessen Amtsräume sich ab 1873 im Husumer Schloß befanden, pflegte freundschaftliche Verbindungen zu den Reventlows.

Theodor Storm as bailiff and district judge. - With slight shelfwear.




354
Theodor Storm
Eigh. Zeilen u. U auf Akte (1874), dabei 4 Akten mit U. von J. C. Storm. Beilieg. weit. 20 Dokumente. 1826-80.
Schätzung:
€ 1.000
Ergebnis:
€ 861

(inkl. 23% Käuferaufgeld)