Auktion: 491 / Wertvolle Bücher am 25.11.2019 in Hamburg Lot 113

 
113
Missale
Missale Saltzeburgense, 1515.
Schätzpreis: € 16.000
+
Objektbeschreibung
Missale Saltzeburgense
Noviter impressum ac emendatum. Venedig, P. Liechtenstein, 15. Okt. 1515.

Überaus schöner und reich illustrierter Missaledruck von Peter Liechtenstein für die Diözese Salzburg. Seltene Variante mit dem Kanonteil auf Pergament.

Von Petrus Liechtenstein, der sich "Coloniensis" nennt, stammen vorwiegend liturgische Drucke, darunter viele für den Gebrauch nördlich der Alpen. Der vorliegenden Druck ist das zweite von ihm gedruckte Missale für die Diözese Salzburg.

EINBAND: Blindgeprägter Schweinslederband der Zeit über Holzdeckeln mit 2 Messing-Schließen und montierten Blattweisern. Folio. 32,5 : 22,5 cm. - ILLUSTRATION: Mit ganzseitigem altkolorierten Kanonholzschnitt, 656 (1 kolorierten) figürlichen Textholzschnitten (tls. wdh.) und figurale Holzschnitt-Initialen (tls. mit floralen Randleisten, die Buchstaben meist aus Drollerie-Ranken), einige Choralnoten in Schwarz auf rotem vierlinigen System sowie Holzschnitt-Druckermarke in Rot und Schwarz am Ende. - KOLLATION: 12 nn. Bll., 324 num. Bll. - ZUSTAND: Tls. minimal wasserrandig, Titel mit 2 restaurierten Randläsuren, Kanonteil gering angeschmutzt, Kanonholzschnitt mit leichtem Farbabrieb, letztes Kanonbl. mit Pgt.-Verstärkung im Fußsteg, Vorsatz mit Eintragung von zeitgenöss. Hand, hint. festes Vorsatz unter Verwendung eines alten Druckes, Innengelenke verstärkt. Einbd. leicht fleckig, hinterer Deckelbezug etw. wellig. Prachtvoller und sauberer Druck in Rot und Schwarz mit dem Kanon auf Pergament. - PROVENIENZ: Deutsche Privatsammlung.

LITERATUR: Weale/Bohatta 1385. - Mortimer 308 (unkoloriert, Kanonteil auf Papier). - Sander 4835. - BM STC, Italian Books S. 749. - Adams L 1216.

A beautiful and well-preserved liturgical book, second missale for the diocese of Salzburg printed by Liechtenstein. Here the rare issue with the canon part on vellum (the copy described by Mortimer is uncolored and on paper). Contemp. blindstamped pigskin over wooden boards with 2 brass clasps. - Partly minor waterstaining, title restored at the margins, canon part slightly dusty, canon woodcut with slight color abraison, last canon leaf reinforced with vellum in lower margin, front pastedown with inscription by contemp. hand, back pastedown using an old print, inner hinges reinforced. Binding slightly soiled, back covering a bit wavy.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Missale "Missale Saltzeburgense"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.