Auktion: 482 / Wertvolle Bücher am 27.05.2019 in Hamburg Lot 320

 
320
Guido de Columnis
Der trojanische Krieg. Faksimile, 2007.
Schätzung:
€ 2.000
Ergebnis:
€ 2.091

(inkl. 23% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Guido de Columnis
Der Trojanische Krieg. Faksimile des Codex 2773 der Österreichischen Nationalbibliothek in Wien. Gütersloh und München, Coron Exklusiv 2007.

Faksimile der weltbekannten mittelalterlichen Handschrift mit dem umfangreichsten deutschsprachigen Trojazyklus überhaupt. Das Original zählt zu den großen Schätzen der Buchmalerei.

1 von 998 numerierten Exemplaren, mit dem Kommentar von G. Suckale-Redlefsen und R. Suckale. - Die wunderschönen Miniaturen werden dem Regensburger Maler Martinus zugeschrieben, der den Betrachter mit seinen unzähligen Illustrationen in die Welt der höfischen Gesellschaft des Mittelalters entführt. - Als Vorlage für den Einband des Faksimiles wählte der Verlag einen Einband einer spätmittelalterlichen Kalenderhandschrift von 1481 aus dem Besitz der Österreichischen Nationalbibliothek, den Codex 2683 aus der Werkstatt des Salzburger Buchkünstlers Ulrich Schreier.

EINBAND: Orig.-Lederband über Holzdeckeln mit farbigen Ornamenten auf dem Vorderdeckel, in Orig.-Kassette. 39 : 29 cm.

Facsimile of the world-famous medieval manuscript with the most comprehensive Troy cycle of all, written after the famous epic from Guido de Columnis from the 13th century. The original is one of the greatest gems of book painting. 1 of 998 numbered copies. Orig. calf over wooden boards with color ornaments, partly gilt-tooled on front board and 4 metal clasps, in orig. calf case on four metal feet with orig. plexiglass case.

320
Guido de Columnis
Der trojanische Krieg. Faksimile, 2007.
Schätzung:
€ 2.000
Ergebnis:
€ 2.091

(inkl. 23% Käuferaufgeld)