Auktion: 491 / Wertvolle Bücher am 25.11.2019 in Hamburg Lot 53

 
53
Friedrich Gustav Normann
Die Thurmuhr, 1841.
Nachverkaufspreis: € 4.200
+
Objektbeschreibung
Friedrich Gustav Normann
Die Thurmuhr. Eine Rechen-Fibel für kleine Kinder zur Erkennung der Uhr, der Erlernung der Zahlen u. practisch: Entwickelung der ersten Begriffe der Rechen-Kunst in Bildern und Reimen. Berlin, Plahn'sche Buchhandlung [1841].

• Überaus seltene erste Ausgabe
• Eine der reizvollsten deutschen Zahlenfibeln des 19. Jahrhunderts
• Ungewöhnlich guterhaltenes Exemplar


"Ein Glanzstück unter den Elementarbüchern des 19. Jahrhunderts." (Christine Pressler)

Sehr seltene erste Ausgabe. - Besonders ansprechendes Elementarbuch des 19. Jahrhunderts zur Vermittlung grundlegender Zahlen- und Rechenkenntnisse. Gereimte Verse und hübsche Darstellungen aus dem Alltagsleben machen die Kinder mit der Uhr und zugleich mit den Grundzahlen vertraut.

EINBAND: Farbig lithographierter Orig.-Pappband. 16 : 25 cm. - ILLUSTRATION: Mit altkoloriertem lithographiertem Titel und 26 altkolorierten lithographierten Tafeln. - ZUSTAND: Ungewöhlich schönes, guterhaltenes Exemplar.

LITERATUR: Wegehaupt III, 2734. - Brunken/H./P. 702. - Pressler S. 40/41. Nicht bei Rümann und Seebaß.

Very rare first edition of one of the 19th century's most delightful German number primers. Color lithographed orig. boards. 16 : 25 cm. With lithographed title in old coloring and 26 lithographed plates in old coloring. - Unusually well-preserved copy.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Friedrich Gustav Normann "Die Thurmuhr"
Dieses Objekt wird regelbesteuert angeboten.

Berechnung der Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000: 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer
Berechnung der Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5 % zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.