Auktion: 491 / Wertvolle Bücher am 25.11.2019 in Hamburg Lot 70

 
70
Hans (Jean) Arp
Der Vogel Selbdritt, 1920.
Schätzpreis: € 6.000
+
Objektbeschreibung
Hans Arp
der vogel selbdritt. Berlin 1920.

- Die erste Buchpublikation des Künstlers
- Sehr selten
- Die Druckstöcke wurden vernichtet


"Hervorragender Zusammenklang von Typographie und Illustration." (Hans Bolliger)

1 von 150 numerierten Exemplaren, im Druckvermerk vom Künstler signiert. Schöner breitrandiger Druck auf unbeschnittenem Bütten mit Wasserzeichen "Giorgio Adamo Beckh in Norimberga". - Druck bei O. von Holten, Berlin. Die Druckstöcke wurden nach dem Druck zerstört. - Diese frühen Dada-Gedichte Arps entstanden bereits 1912, also noch vor seiner Züricher Dada-Zeit.

EINBAND: Orig.-Broschur mit montiertem Goldpapier auf dem Vorderdeckel sowie Umschlagtitel in Schwarz. 25,5 : 21 cm. - ILLUSTRATION: Mit 6 ganzseitigen Orig.-Holzschnitten von Hans Arp. - ZUSTAND: Vorsätze und Umschlag (mit leichten Randläsuren) etw. fleckig, insgesamt gutes wohlerhaltenes Exemplar. - PROVENIENZ: Süddeutsche Privatbibliothek.

LITERATUR: Arntz 78-83. - Bolliger 17. - Raabe 3. - Verkauf S. 176. - Dok.-Bibl. III, 64. - Monod 515. - Motherwell/Karpel 195.

Very rare book publication by the artist, as the printing blocks were destroyed. 1 of 150 numbered copies, imprint signed. Orig. wrappers with mounted gold paper on front board and black wrapper title. 25.5 : 21 cm. With 6 fullpage orig. woodcuts by Hans Arp. - Endpapers and wrapper (with slight marginal blemishes) somewhat stained, all in all a well-preserved copy.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Hans (Jean) Arp "Der Vogel Selbdritt"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.