Auktion: 491 / Wertvolle Bücher am 25.11.2019 in Hamburg Lot 62

 
62
Oskar Kokoschka
Die träumenden Knaben, 1917.
Schätzpreis: € 10.000
+
Objektbeschreibung
Oskar Kokoschka
Die träumenden Knaben. Leipzig, K. Wolff 1917.

- Kokoschkas erste Buchillustration
- Hauptwerk des Wiener Jugendstils
- Schönes farbfrisches Exemplar


"Als Dichtung wie auch als Werk der bildenden Kunst markieren 'Die träumenden Knaben' entwicklungsgeschichtlich einen Wendepunkt." (Hans M. Wingler)

Schönes Exemplar von Kokoschkas erstem buchillustratorischen Werk. 1 von 275 numerierten Exemplaren der Leipziger Kurt Wolff-Ausgabe, die anderen 225 Exemplare wurden in der Wiener Werkstätte hergestellt. Die Gesamtauflage betrug 500 Exemplare und erwies sich für die Wiener Werkstätte als wenig gewinnbringend. Kurt Wolff kaufte die 275 Restexemplare auf und veranstaltete 1917 diese Titelauflage mit leicht variierendem Einband. - Die Träumenden Knaben gehören zu einer der frühesten graphischen Arbeiten Kokoschkas, entstanden aus einem Auftrag durch Fitz Waerndorfer, dem damaligen Leiter der Wiener Werkstätte, Illustrationen für ein Kinderbuch zu zeichnen. Kokoschka behandelte diesen Auftrag recht selbständig, indem er neben den Graphiken auch den Text schuf, was das Buch zu einem "livre d'artiste" im modernen Sinn macht. Kokoscha widmete es seinem Lehrer Gustav Klimt, dem bedeutendsten Wiener Maler der Jahrhundertwende, dessen Arbeiten er sehr bewunderte. Die um 1906 bis 1908 angefertigten Farblithographien kennzeichnen durch die Kombination aus leuchtender Farbigkeit und ornamentalen Stil einen Übergang vom Jugendstil zum Expressionismus im Werk Kokoschkas. "Eine der wichtigsten Realisationen der Buchkunst der Wiener Secession." (Karin von Maur)

EINBAND: Orig.-Leinenband mit montierter Deckelvignette. 24 : 29,5 cm. - ILLUSTRATION: Folge von 8 farbigen ganzseitigen Lithographien sowie 2 s/w Lithographien. - ZUSTAND: Einbd. tlw. geringfügig fleckig. Schönes sauberes und farbfrisches Exemplar. - PROVENIENZ: Privatsammlung München.

LITERATUR: Arntz 1-8. - Wingler/Weltz 22-29. - Artist and the Book 147. - Schweiger, Wiener Werkstätte S. 88. - Papiergesänge 19. - From Manet to Hockney 24.

Kokoschka's first book illustration. 1 of 275 numbered copies published by Kurt Wolff in Leipzig. - The complete print run was 500 copies and turned out to be a great financial succes for the Vienna Workshop. With 8 fullapge lithographs in colors. Orig. cloth with mounted vignette on board. - Binding sligthly stained in parts. Fine clean copy in fresh colors.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Oskar Kokoschka "Die träumenden Knaben"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.