Auktion: 499 / Wertvolle Bücher am 06.07.2020 in Hamburg Lot 351

 
351
Thomas Pancovius
Herbarium, 1673.
Nachverkaufspreis: € 1.700
+
Objektbeschreibung
Thomas Pancovius
Herbarium, oder Kräuter- und Gewächs-Buch, darinn sowol Einheimische als Außländische Kräuter zierlich und eigentlich abgebildet zu finden. Cölln/Spree, G. Schultze 1673.

Reich illustriertes Kräuterbuch mit umfangreichen Erläuterungen und Rezepten.

Dritte und durch Bartholmäus Zorn verbesserte und erweiterte Ausgabe des erstmals 1654 erschienenen Werkes. Die Holzschnitte von Peter Hille oder Holzmeyer stammen aus dem Besitz von Thurneisser, der sie für die Fortsetzung seiner nicht abgeschlossenen Historia plantarum verwenden wollte. Das Frontispiz zeigt eine Ansicht von Berlin und Cölln.

Einband: Lederband der Zeit. 19,5 : 16,5 cm.- ILLUSTRATION: Mit gestochenem, koloriertem Frontispiz, kolorierter Vignette (Titel verso) und 1536 Pflanzenholzschnitten auf 192 Seiten, davon ca. 660 koloriert bzw. ankoloriert.- KOLLATION: 14 Bll., 425 S., 23 Bll.- ZUSTAND: Unterschiedl. gebräunt, vereinzelt mit Marginalien von alter Hand. Frontispiz aufgezogen, vorderer Innendeckel mit entferntem Exlibris.

LITERATUR: Nissen, BBI 1485. - Pritzel 6919. - Nicht bei Stafleu-C.

Third edition of the richly illustrated herbal book with extensive explanations and recipes, which was first published 1654. With engraved, colored frontispice (title verso), colored vignette and 1536 woodcuts of plants on 192 pages, of which about 660 are colored or partly colored. Contemp. leather. - With different browning, occasionally with marginalia from old hand. Frontispice mounted, front board inside with removed book plate.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Thomas Pancovius "Herbarium"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.