Auktion: 509 / Wertvolle Bücher am 30.11.2020 in Hamburg Lot 312

 
312
Karl Schmidt-Rottluff
Christus unter den Frauen, 1919.
Holzschnitt
Nachverkaufspreis: € 1.500
+
Objektbeschreibung
Karl Schmidt-Rottluff
Christus (Kristus) unter den Frauen, 1919. Orig.-Holzschnitt. Auf festem Japanbütten. Signiert und bezeichnet "H. C.". Bildgröße 39,5 : 50 cm. Blattformat 53 : 66,5 cm.

Blatt 5 der Mappe Anno Santo, die durch F. H. Man 1975 verlegt wurde und in der Edition Galerie Wolfgang Ketterer, München 1975 (mit dem Trockenstempel) erschien.

Exemplar außerhalb der Numerierung von 100, mit dem Trockenstempel "WK". - Schmidt-Rottluff schreibt in einem Brief von 1964 an den Herausgeber des Werkverzeichnisses Ernest Rathenau, dass er den Holzschnitt bereits im Jahr 1919 schuf, er aber nie gedruckt wurde. Erst 1974 fand der Künstler den Stock wieder und ließ ihn von HAP Grieshaber drucken.

- ZUSTAND: Schwach gebräunt, am Oberrand verso mit 1 kl. Abrieb von Montierungsspuren. - PROVENIENZ: Aus der Sammlung F. H. Man.
LITERATUR: Schapire Nachtrag H 85. - Ketterer Editionsverzeichnis 173.

Orig. woodcut. 1919. On firm Japanese laid paper. Signed and inscribed "H. C.". Image size 39.5 : 50 cm. Sheet format 53 : 66.5 cm. Sheet 5 of the "Anno Santo" portfolio, which was published by F. H. Man in 1975 and appeared in the Edition Galerie Wolfgang Ketterer, Munich 1975 (with the blindstamp). Copy outside the numbering of 100, with the blind stamp "WK". - Slightly browned, upper margin verso with rubbed traces of mounting. From the collection of F. H. Man.

 


Weitere Abbildungen
 
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Karl Schmidt-Rottluff "Christus unter den Frauen"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.