Auktion: 509 / Wertvolle Bücher am 30.11.2020 in Hamburg Lot 420000562

 
420000562
Matthäus Seutter
Atlas novus sive tabulae geographicae (Atlas von Deutschland), nach 1741.
Schätzpreis: € 15.000
+
Objektbeschreibung
Matthäus Seutter
Atlas novus sive tabulae geographicae (Kupfertitel). Augsburg nach 1741.
Atlas von Deutschland in schönem zeitgenössischem Verlagskolorit mit teils mehrblättrigen Gebietskarten.

Zu Beginn mit einem zusätzlichen Porträt Karls VI., der schöne altkolorierte Kupfertitel Atlas novu s, der als Titel verschiedenster Kartenzusammenstellungen von Seutter diente, zeigt eine gekrönte Frauenfigur auf einer Erdkugel sitzend, zu ihren Füßen gruppieren sich die Allegorien der Kontinente. Die auf kräftigen Bütten gedruckten Karten in verlagstypischem mehrfarbigen Flächenkolorit, mit teils großen figürlichen oder Rocaille-Kartuschen und Wappendarstelungen. Unter den Gebietskarten von Deutschland, tlw. unter Mitarbeit von Tobias Conrad Lotter entstanden, auch die mehrblättrigen Karten Theatrum Belli .. Neuester Schauplatz des Krieges an dem Ober Rhein und in denen Niederlanden (6 Bll.; Sandler S. 12, Nr. 374-379), Rheinlaufkarte Cursus Rheni (nach Delisle, 3 Bll.), Charte geographique de la Campagne du Haut Rhin (2 Bll.) mit großen Stadtplänen u. a. von Straßburg, Mainz, Mannheim und Landau, sowie Alsatia superior et inferior (3 Bll.; Sandler S. 12, Nr. 359-361). Sämtliche Karten mit dem Hinweis auf Seutters Titel als Kaiserlicher Geograph ("Sac. Caes. Maj. Geogr.") und dem kaiserliche Druckprivileg, das Seutter um 1740-42 erhalten hatte; die Karte von Würzburg ist datiert 1741.

EINBAND: Lederband der Zeit mit 2 farbigen Rückenschildern und 2 Schließbändern. 55,5 : 36 cm. - ILLUSTRATION: Mit zusätzlichem gestochenen Porträtfrontispiz, koloriertem allegorischen Kupfertitel, kolorierter doppelblattgroßer gestochener Widmung und 66 kolorierten Kupferkarten auf 76 Doppelblättern (9 gefaltet). - ZUSTAND: Ohne Drucktitel und Text. Nur vereinzelt leicht fleckig, insgesamt schönes, sauberes Exemplar. Einband berieben und mit 2 Schabstellen, Rücken unten mit altem Bibliotheks-Schild, unteres Kapital mit Fehlstelle.
LITERATUR: Sandler S. 14f.

Atlas of Germany, with added engr. portrait, col. engr. allegorical title, doublepage engr. and col. dedication and 66 engraved maps on 76 double sheets (9 folding) in contempary coloring. Contemp. calf with 2 labels on spine and 2 ties. - Without printed title page and text. Only occasionally slightly stained, otherwise clean copy on strong laid paper with the maps in contemporary coloring. Binding rubbed and with 2 scrapemarks, spine with old library paper label, tail of spine with defect.(R)

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Matthäus Seutter "Atlas novus sive tabulae geographicae (Atlas von Deutschland)"
Dieses Objekt wird regelbesteuert angeboten.

Berechnung der Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000: 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer
Berechnung der Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2 % zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.