Auktion: 509 / Wertvolle Bücher am 30.11.2020 in Hamburg Lot 113

 
113
Sextus Julius Frontinus
Die vier Bücher, 1532.
Schätzpreis: € 3.000
+
Objektbeschreibung
Sextus Julius Frontinus
Die vier bücher von den guten Raethen und Ritterlichen anschlegen der guten hauptleut. Onexander von den Kriegßhandlungen und Raethen der hocherfarn guten hauptleut .. Die lere so Keyser Maximilian inn seiner ersten jugent gemacht .. Mainz, Ivo Schöffer, 16. März 1532.

Erste deutsche Ausgabe von Frontinus' Werk über die Kriegstaktiken (Stratagemata), verfaßt zum Dienstgebrauch für die römischen Offiziere. Illustriert mit schönen und detailreichen Holzschnitten.

Schöner Druck von Ivo Schöffer in Mainz, zusammen mit verwandten Texten, darunter das Lehrgedicht von Kaiser Maximilian. Der Übersetzer ist unbekannt, die Holzschnitte sind vermutlich Wiederverwendungen aus anderen Werken Schöffers.

EINBAND: Zeitgenössischer Pergamentband. Folio. 31 : 21 cm. - ILLUSTRATION: Mit 31 Textholzschnitten, die tlw. aus zwei oder drei Stöcken zusammengesetzt sind. - KOLLATION: 51 röm. num. Bll., 1 nn. Bl. - ZUSTAND: Tls. leicht fingerfleckig, im unt. Bundsteg stellenw. kleine Wurmspuren, 3 Holzschnitte mit Braunrot minim. ankoloriert. Außengelenke tls. aufgeplatzt. Insges. gutes Exemplar.
LITERATUR: VD 16, F 3139 und O 769. - BM STC, German Books S. 325. - Adams F 1080. - Goedeke II, 320, 10.

First German edition. Fine print by Schöffer with 31 woodcut illustrations. Contemp. pigskin. - Partly slight fingerstaining, lower gutter partly with few wormholes. Outer joints split in places. Good copy.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Sextus Julius Frontinus "Die vier Bücher"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.