Auktion: 509 / Wertvolle Bücher am 30.11.2020 in Hamburg Lot 272

 
272
Konvolut 12 Faksimiles, 1979-2004.
Schätzpreis: € 4.000
+
Objektbeschreibung
Faksimiles
Sammlung von 12 Faksimiles, meist aus dem Faksimileverlag Luzern, aus den Jahren 1979 bis 2004.

Faksimiles berühmter Handschriften aus den großen Museen und Bibliotheken der Welt.

I: Stundenbuch der Jeanne d'Euvreux. Luzern 2000. Expl. mit Lupe, Kommentar sowie Interimskommentar in Orig.-Leinenkassette. - II: Oxforder Bibelbilder. Ebd. 2004. Faks. im Samtband mit Elfenbeinreplik und Kommentar in Ldr.-Kassette. - III: Das Bestiarium aus St. Peterborough. Ebd. 2003. Faks. und Kommentar in Plexiglasschuber. Dabei: Kommentar Tl. II und Dokumentationsmappe. - IV: Tres belles heures de Notre-Dame du Duc de Berry. Ebd. 1992. Faks. und Kommentar in Plexiglasschuber. Dabei: Die Monatsblätter des Kalenders (1994) und Kommentar von E. König (1998). - V: Biblia Pauperum. Ebd. 1993-1994. Faks. und Kommentar in Plexiglas-Schuber. - VI: Berliner Stundenbuch. Ebd. 1998. Faks. in Orig.-Ledersteckschuber und Beutel. - VII: Das Gebetbuch der Anne der Bretagne. Ebd. 1999. Faks. und Kommentar in Orig.-Leder-Kassette. - VIII: Gebetbuch der Markgräfin von Brandenburg. Ebd. 2002. Faks. und Kommentar in Plexiglas-Kassette. - IX: Das Musterbuch des Giovannino de Grassi. Ebd. 1998. Faks. und Kommentar in Orig.-Papp.-Kassette (mit kl. Bereibungen). - X: Blätter im Louvre und das verlorene Turiner Gebetbuch. Ebd. 1994. - Faks. und Kommentar in Orig.-Leinen-Kassette. - XI: Reiner Musterbuch. Graz, ADEVA 1979. Faks. und Kommentar in Orig.-Papp-Schuber. - XII: Stundenbuch Vat. Ross. 94. Zürich, Belser 1983. Faks. und Kommentar in Orig.-Leinen-Kassette.

- ZUSTAND: Plexiglas-Schuber tls. mit Klebespuren, sonst saubere Exemplare.

Collection of 12 fac similes of the years 1979 to 2004, mostly Faksimile Verlag Luzern. Orig. bindings and slipcases. - Acrylic slipcases partly with traces of glue, otherwise clean copies.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu "Konvolut 12 Faksimiles"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.