Auktion: 516 / Wertvolle Bücher am 31.05.2021 in Hamburg Lot 421000028

 
421000028
Grosse Buch der Liebe, Das
Das große Buch der Liebe, 2020.
Schätzpreis: € 7.000
+
Objektbeschreibung
Matfre Ermengaud
Das grosse Buch der Liebe. Faksimile der Handschrift Ms. prov. Fr. Fv. XIV.1 der Russischen Nationalbibliothek in St. Petersburg. Madrid, AyN Ediciones 2003.

Exemplar der Luxusausgabe mit schweren Metalldeckeln und in einer prunkvollen Präsentationskassette.

1 von 995 numerierten Exemplaren. - Der Dichter, Rechtsgelehrte und Franziskaner-Mönch Matfre Ermengaud (gest. 1322) war einer der meistgelesenen seiner Zeit. Sein ungewöhnliches Breviari d'Amour verbindet gekonnt Theologisches mit Rechtslehre und Liebes-Poesie. Aber vor allem auch der reiche erläuternde Buchschmuck mit 29 ganzseitigen Illustrationen und zahlreichen weiteren Miniaturen beeindruckt. - Mit dem Kommentarband des Kasi Vertriebs, Herford.

EINBAND: Orig.-Samt-Einband mit schweren Metalldeckeln mit 4 weißen Ecksteinen und einem großen ovalen Rosenquarz als Mittelstück. In Presentationskassette mit schwarzem Samtboden und Arcylglas-Abdeckung. 36,5 : 27 cm.

1 of 995 numb. copies. Orig. velvet binding with heavy embossed metal covers with 4 white corner stones and a large rose quartz as a center piece, in presentation case with acrylic glass cover. With commentary volume of the Kasi publishing house.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Grosse Buch der Liebe, Das "Das große Buch der Liebe"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.