Auktion: 516 / Wertvolle Bücher am 31.05.2021 in Hamburg Lot 80

 
80
Max Ernst
Deux Oiseaux (ocre), 1975.
Farblithografie
Schätzpreis: € 1.200
+
Objektbeschreibung
Erkenntnis und Leidenschaft

Max Ernst
Deux Oiseaux (ocre). Orig-Farblithographie auf Japan. Signiert und bezeichnet "e. a.". 34,5 : 62,5 cm. Papierformat 56,5 : 76,5 cm. 1975.

- Eine der letzten graphischen Arbeiten des Künstlers
- Seltenes Künstlerexemplar auf Japan
- Schöner farbfrischer Abzug in Ocker


"Mit diesem Blatt faßt Max Ernst noch einmal Erkenntnis und Leidenschaft zusammen, den Blick nach außen und die Sicht ins Innere." (Jürgen Pech, in Slg. Schneppenheim)

- ZUSTAND: Minim. Quetschfalte rückseitig, ohne Beeinträchtigung der Darstellung. Schöner Druck auf breitrandigem Papier. - PROVENIENZ: Norddeutsche Privatsammlung.
LITERATUR: Vgl. Slg. Schneppenheim S. 439f. (dort wird nur die häufigere Variante in Blau beschrieben). - Nicht mehr bei Spies/Leppien.

One of the very last graphic works by Max Ernst. Orig. color lithograph on vellum paper. Signed and inscribed "e. a.". - Minim. printer‘s crease on verso, not affecting the illustration. Nice print on wide-margined paper. North German private collection.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Max Ernst "Deux Oiseaux (ocre)"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.