Auktion: 516 / Wertvolle Bücher am 31.05.2021 in Hamburg Lot 314

 
314
Georges Braque
Cahier de G. Braque, 1948.
Schätzpreis: € 1.000
+
Objektbeschreibung
Georges Braque
Cahier 1947-1947 et 1947-1955. Paris, Maeght 1948 und1956.

Erste Ausgabe der Luxusedition in Folio, mit 3 Orig.-Lithographien von Georges Braque.

1 von 95 handschriftlich numerierten Exemplaren auf Vélin d'Arches, Druckvermerk vom Künstler signiert. Die Tagebücher und Aufzeichnungen von Braque, "die seine berühmten Aphorismen und Gedanken zur Kunst enthalten" (Dok. Bibl.), begleitet von 93 Kompositionen des Künstlers. - Mit der schönen Orig.-Farblithographie Helios IV als Umschlag, dem lithographierten Titel in Blau als Einband-Illustration und der Lithographie in Schwarzweiß mit dem Druckvermerk.

EINBAND: Lose Lagen in Orig.-Umschlag mit Orig.-Broschur und Orig.-Halbleinen-Chemise. 50,5 : 34 cm. - ILLUSTRATION: Mit 3 (2 farb.) Orig.-Lithographien und 93 Illustrationen nach Zeichnungen von G. Braque. - KOLLATION: Etw. gebräunt, gelegentlich stockfleckig, im unteren weißen Rand tlw. mit kl. Wasserrand, 1 Seite mit Abklatsch. Schuber fragmentarisch vorhanden.
LITERATUR: Vallier 36. - Hofmann VII. - Mourlot 13 und 14 bis. - Monod 1890. - Vgl. Dok. Bibl. III, 166.

First edition, deluxe editon in folio, published in 95 numbered copies on Vélin d'arches, signed by the artist. With 3 (2 printed in color) orig. lithographs by G. Braque. Loose sheets with orig. wrappers and half cloth chemise. - Slightly browned, stained and waterstained in the lower white margin, 1 page with offsetting, slipcase damaged.(R)

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Georges Braque "Cahier de G. Braque"
Dieses Objekt wird regelbesteuert angeboten.

Berechnung der Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000: 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer
Berechnung der Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2 % zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.