Auktion: 516 / Wertvolle Bücher am 31.05.2021 in Hamburg Lot 131

 
131
Walther Hermann Ryff
Kurzes Hand-Büchlein und Experiment vieler Artzeneien, 1677.
Schätzpreis: € 1.000
+
Objektbeschreibung
Walther Hermann Ryff
Kurtzes Handbüchlein, und Experiment, vieler Artzneyen, durch den gantzen Cörper deß Menschens .. Sampt dem Experimentbüchlein von Zwantzig Pestilentz Wurzeln deß Hochgelehrten T. Ocyori. Straßburg, J. Städel 1677.

Populäres kleines Kräuter- und Arzneibuch mit Rezepten und Abhandlungen über die Wirkung der Heilkräuter und ihrer Destillate.

Oftmals und bis zum 18. Jh. aufgelegtes Volksbuch, das erstmals 1549 erschien. Der Anhang mit Schnellenbergs Experimentierbüchlein erschien erstmals 1588.

EINBAND: Lederband des frühen 20. Jhs. mit etw. Blindprägung und goldgeprägtem Rückentitel. 14,5 : 9,5 cm. - ILLUSTRATION: Mit über 180 Textholzschnitten. - KOLLATION: 2 nn., 212 num., 16 nn. Bll. - ZUSTAND: Tls. etw. wasserrandig, Kolorierung stellenw. verwaschen, tls. knapp beschnitten (Titel und Register tls. bis an den Textspiegel), 1 Bl. mit kl. Eckabriß (minim. Text und Bildverlust).
LITERATUR: Benzing, Ryff 71. - VD 17, 29:735638S. - Vgl. Nissen 1708.

Frequently reprinted collection of herbal remedies originally published in 1549. With more than 180 colored woodcuts in text. 20th cent. blindstamped calf with gilt title on spine. - Somewhat waterstained, coloring washed out in places, cropped close (title and index partly up to the text area), 1 leaf with small corner tear off (minim. loss of letters and illustration).

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Walther Hermann Ryff "Kurzes Hand-Büchlein und Experiment vieler Artzeneien"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.