Auktion: 521 / Wertvolle Bücher am 29.11.2021 in Hamburg Lot 58

 

58
François Fénelon
Lettre de Fénelon a Louis XIV, 1825.
Schätzpreis: € 2.500
+
Bibliophile Rarität

François Fénelon
Lettre de Fénélon a Louis XIV. Paris, A. A. Renouard 1825.

- Gedruckt auf Pergament
- Eines von nur 2 Exemplaren
- Exemplar des Verlegers Antoine Augustine Renouard
- Danach im Besitz des Bankiers und Bibliophilen Dawson Turner


Bibliophile Rarität! - "C'est un des deux exemplaires qu'on a tiré; l'autre appartient à M. Renouard" (Van Praet).

Einband: Pappband des 19. Jahrhunderts mit rotem Rückenschild. 25 : 16 cm. - ILLUSTRATION: Mit gefaltetem Faksimile (Anfang des Briefes) und 2 mont. gestochenen Porträts. - KOLLATION: 39 S. - ZUSTAND: Mont. Porträts und Faks. etw. stockfleckig. Einbd. etw. fleckig und berieben, Bezug an den Gelenke tls. eingerissen, hint. Gelenk gelockert. Der schöne Druck auf Pergament sauber, breitrandig und unbeschnitten. - PROVENIENZ: Antoine Augustin Renouard. - Dawson Turner (1775-1858), Bankier, Botaniker und Bibliophiler. Dessen eigh. Vermerk auf dem flieg. Vorsatz, daß er nach einer Italienreise Renouard in Paris besucht und ihm das Buch abgekauft habe. Versteigert auf der Turner-Auktion 1853 unter Los 929. - Henry Cunliffe (Exlibris). - Frz. Besitzvermerk auf flieg. Vorsatz, dat. 12. Dez. 1964.

LITERATUR: Van Praet VI, 119, 463-3. - Vgl. Quérard III, 100.

One of only 2 copies printed on vellum with distinguished provenance. Contains 1 folding plate (fac-simile of the letter) and 2 mounted engr. portraits. 19th cent. card boards with red label on a blue spine. - Portraits and plate somewhat foxed, binding slightly stained and rubbed, cover at joints split, rear joint loosened. Provenance: The publisher A. A. Renouard. - The banker, botanist and bibliophile Dawson Turner (1775-1858), his mss. note on flyleaf, recording his purchase from Renouard himself in Paris, coming back from Italy. Then Dawson Turner sale, London, 7 March 1853, no. 929. - Henry Cunliffe (bookplate). - French ownership inscription, dated 12 Dec. 1964.(R)




 

Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu François Fénelon "Lettre de Fénelon a Louis XIV"
Dieses Objekt wird regelbesteuert angeboten.

Berechnung der Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000: 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Berechnung der Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2 % zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.