Auktion: 526 / Wertvolle Bücher am 30.05.2022 in Hamburg Lot 277

 

277
Oskar Kokoschka
Der gefesselte Columbus, 1921.
Nachverkaufspreis: € 1.700
+
Oskar Kokoschka
Der gefesselte Columbus. Berlin, Fr. Gurlitt 1921.

"The dramatic and expressive lithographs are among Kokoschka's most effective illustrations." (Eleanor Garvey)

Die neuen Bilderbücher. Dritte Reihe. - 1 von 70 numerierten Exemplaren auf Zanders-Bütten, die erste Graphik vom Künstler monogrammiert. Die Textgestaltung stammt von E. R. Weiss. - Kokoschkas Werk war zunächst als Fortsetzung der "Träumenden Knaben" gedacht; inhaltlich und stilistisch steht der Text zwischen den Träumenden Knaben und dem Drama Der brennende Dornbusch . Zu Beginn mit dem ausdrucksstarken Porträt von Alma Mahler-Werfel (Das Gesicht des Weibes ).

EINBAND: Orig.-Halblederband mit Deckeltitel in Rotbraun. 50 : 38,5 cm. - ILLUSTRATION: Mit 12 (1 signierten) ganzseitigen Orig.-Lithographien sowie lithographiertem Text. - ZUSTAND: Tlw. etwas stockfl., Einbd. mit deutl. Gebrauchsspuren. - PROVENIENZ: Exemplar aus der umfangreichen Bibliothek des deutsch-baltischen Pianisten und Komponisten Eduard Erdmann (1896-1958), mit dessen Exlibris im Innendeckel.

LITERATUR: Wingler/Welz 43-54. - Raabe 166,8. - Artist and the Book 151. - Arnold 1700. - Lang 151. - Rifkind Coll. 1562.

"The dramatic and expressive lithographs are among Kokoschka's most effective illustrations." (Eleanor Garvey). 1 of 70 numb. copies on Zanders laid paper. Orig. half calf with title in red-brown. With 12 (1 signed) full-page orig. lithographs and lithographed title. - Somewhat foxed in places, binding with clear traces of use.




 

Aufgeld und Steuern zu Oskar Kokoschka "Der gefesselte Columbus"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.