Auktion: 526 / Wertvolle Bücher am 30.05.2022 in Hamburg Lot 338

 

338
Salvador Dalí
Huit péchés capitaux, 1966/1967.
Nachverkaufspreis: € 3.000
+
Salvador Dalí
Huit péchés capitaux. Vaduz, "W.U.C.U.A." 1966/1967.

7 + 1 Todsünden von Salvador Dalí.

"In seinen besten Augenblicken ist Dali ein 'homo ludens', ein im Sinne des Hl. Thomas vor Gott spielender Mensch, der übertreibend, exzessiv, spiel, um wirklich ernst sein zu können." (Hans Gerd Tuchel)

1 von 25 römisch numerierten Exemplaren auf Vélin de Rives. Sämtliche Grafiken signiert und römisch numeriert, sowie jeweils in grauem Orig.-Papierumschlag mit Titeldruck in Rot in Deutsch, Französisch und Englisch. Druck der Radierungen bei Rigal. Die Blätter bilden die Extrasuite zu den 20 numerierten Japan-Exemplaren (VI-XXV, hier vorliegend Nr. X).
Die schöne Folge enthält je eine Farbradierung zu den klassischen sieben Todsünden: Stolz, Geiz, Unkeuschheit, Zorn, Unmäßigkeit, Neid und Trägheit. Als "achtes Laster" hat Dalí selbstironischerweise noch eine weitere Grafik beigefügt, mit dem Titel Le Dalínien ; sie zeigt eine surrealistische Figur, deren Benennung Dalí von seinem eigenen Namen ableitete, und die theologisch der Selbstüberhebung oder Überheblichkeit entspricht.

EINBAND: Lose Grafiken in Orig.-Umschlag mit Titel in Rot, in Orig.-Leinenkassette. 45 : 32 cm. - ILLUSTRATION: Folge von 8 signierten Orig.-Farbradierungen mit Aquatinta von S. Dalí. - ZUSTAND: Schönes sauberes Exemplar.

LITERATUR: Michler/Löpsinger 161-168 (c). - Field 66-3. - Sahli 24-31. - Arnold 594.

7 + 1 deadly sins by Salvador Dalí. 1 of 25 Roman numbered copies on Vélin de Rives. Signed orig. color etchings with aquatint by S. Dalí with title in red, loose in orig. cloth case. - Fine and clean copy.




 

Aufgeld und Steuern zu Salvador Dalí "Huit péchés capitaux"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.