Auktion "Online Sale", endet in: 9h:09m Lot 122000532


122000532
Erich Heckel
Straße in Roulers, 1915.
Aquarell
Startpreis: € 12.000
Straße in Roulers. 1915.
Aquarell und Tusche über Bleistift.
Mittig rechts in der Darstellung signiert und datiert. Rechts unten betitelt. Auf Zeichenpapier. 30,1 x 24,3 cm (11,8 x 9,5 in), blattgroß. [JS].


• Expressive Straßenszene, in der sich der dynamische Strich und die mutige Farbgebung der Häuser zu einer kraftvollen Komposition vereinen.
• Im März 1915 wird Heckel als Krankenpfleger des Roten Kreuzes in Roeselare (frz. Roulers) und Ostende eingesetzt, wo er fortan nur wenig Zeit zum Malen und Zeichnen findet.
• Neben einigen druckgrafischen Blättern sind wenige Aquarelle aus dieser Zeit überliefert.
• Im selben Jahr hat Heckel seine berühmte "Madonna von Ostende" geschaffen (vormals Nationalgalerie Berlin, 1945 zerstört)
.

PROVENIENZ: Nachlass Erich Heckel, Hemmenhofen am Bodensee.
Sammlung Hermann Gerlinger, Würzburg (2015 vom Vorgenannten erworben, SHG-Nr. 464 b, verso mit dem Sammlerstempel, Lugt 6032).

AUSSTELLUNG: Erich Heckel, Kunstverein Konstanz, 1977, Kat.-Nr. 25.
Erich Heckel, Städtische Galerie, Würzburg, 1983, Kat.-Nr. 45.
Erich Heckel, Hans Thoma Gesellschaft, Reutlingen / Nassauischer Kunstverein, Wiesbaden, 1988/89, Kat.-Nr. 24.
Erich Heckel, Schwedenspeicher-Museum Stade, 1996, Nr. 38 (Faltblatt).
Kriegszeit 1914-1918, Kunstmuseum Moritzburg, Halle/Saale, 2014, Kat.-Nr. 5 (m. Abb. S. 71).

In guter Erhaltung. Rechte Blattkante leicht unregelmäig geschnitten. Partiell schwach berieben.Minimal gebräunt.
Nähere Informationen zum Zustand entnehmen Sie bitte der Großdarstellung / Abbildung Rückseite.