Auktion: 554 / Modern Art Day Sale am 08.06.2024 in München Lot 123001694


123001694
Maurice Utrillo
Le Moulin de la Galette, Um 1915.
Öl auf Malpappe
Schätzpreis: € 30.000 - 40.000
Informationen zu Aufgeld, Steuern und Folgerechtsvergütung sind ab vier Wochen vor Auktion verfügbar.
Le Moulin de la Galette. Um 1915.
Öl auf Malpappe.
Rechts unten signiert. Verso mit blauem Stift betitelt "Moulin de la galette Rue Montmartre 18" und bezeichnet "M". 45 x 60,5 cm (17,7 x 23,8 in). [EH].


• Utrillo ist einer der bekanntesten Schilderer des Pariser Montmatre.
• Die Moulin de la Galette – das traditionsreiche und wichtige Vergnügungslokal am Montmatre
• Seine klar strukturierten Kompositionen stehen als wegweisende Position der Konzeption des Impressionismus gegenüber.
• Gemälde von Maurice Utrillo befinden sich u. a. im Museum of Modern Art, New York, dem Hiroshima Museum of Art, Hiroshima (Japan) und dem Musee d'Orsay, Paris
.

Wir danken Dr. Imke Gielen, Berlin, für die freundliche Beratung.

PROVENIENZ: Das Kunsthaus Herbert Tannenbaum, Mannheim.
Sammlung Otto Wachenheim, Amsterdam/New York (in den 1920er Jahren vom Vorgenannten erworben, um 1944 Entziehung durch die Besatzer aus dessen Privathaus in Amsterdam, 1946 nach Auffindung durch Herbert Tannenbaum zurückerhalten, bis 1969).
Sammlung Helene Wachenheim, New York (1969-1975).
Sammlung Martin Landmann (1923-2021), Vancouver, Kanada (1975 durch Erbschaft von der Vorgenannten).

AUSSTELLUNG: Für die Kunst! Herbert Tannenbaum und sein Kunsthaus. Ein Galerist - seine Künstler, seine Kunden, sein Konzept, Reiß-Museum, Mannheim, 1994, Kat.-Nr. 297 u. Farbabb. S. 83.

LITERATUR: Korrespondenz zwischen Otto Wachenheim und der Stichting Nederlands Kunstbezit, 1950, Nationaal Archief Den Haag, SNK-Nr. 174.
Sammlungsinventar (Karteikarte) der Sammlung Landmann, Privatbesitz.



Die "Le Moulin de la Galette" ist schon seit der Mitte des 19.Jahrhunderts eines der überaus beliebten Lokale an Montmatre. Die Pariser liebten es hier ein Glas Wein zu trinken und zu tanzen. So war diese Schänke auch bei Künstlern sehr beliebt und ist nicht zuletzt durch "Bal du moulin de la Galette" (Musée d'Orsay) von Pierre-Auguste Renoir, oder auch "Le Moulin de la Galette", 1900 (Guggenheim Museum, New York) von Pablo Picasso fest im Gedächtnis verankert. Maurice Utrillo wählt für sein Gemälde den Moment der morgendlichen Ruhe und fängt die poetische Stimmung des Ortes mit hellen, lichten Farben ein. Utrillo stellt, wie für seine Malerei typisch, nicht das Treiben auf den Straßen, sondern eine Architektur in den Mittelpunkt mit der er Geschichte erzählt: hier das Zugangstor zur Moulin de la Galette an der Ecke Rue Girardon und Rue Lepic, das erst nach der Verlegung der Windmühle in diesen Bereich des Grundstücks 1915 zum Haupteingang wurde.



123001694
Maurice Utrillo
Le Moulin de la Galette, Um 1915.
Öl auf Malpappe
Schätzpreis: € 30.000 - 40.000
Informationen zu Aufgeld, Steuern und Folgerechtsvergütung sind ab vier Wochen vor Auktion verfügbar.