Auktion "Online Only", endet in: 21 Tagen Lot 122000392


122000392
Karl Schmidt-Rottluff
Liegender Akt, 1961.
Farbige Kreide
Startpreis: € 2.000
Liegender Akt. 1961.
Farbige Kreide über Tuschpinselzeichnung.
Rechts unten signiert. Auf chamoisfarbenem Velin. 39,8 x 50,3 cm (15,6 x 19,8 in), nahezu blattgroß. [CH].

• Schon seit 1911 liegt der weibliche Akt im Fokus des künstlerischen Schaffens von Karl Schmidt-Rottluff.
• Zum Entstehungszeitpunkt der Zeichnung blickt der Künstler bereits auf eine große künstlerische Karriere zurück.
• Wenige Jahre zuvor erscheint eine umfassende Monografie mit einem vorläufigen Werkverzeichnis der Ölgemälde von Will Grohmann.
• 1964 werden Schmidt-Rottluffs Werke in einer groß angelegten Retrospektive in Hannover, Essen, Frankfurt am Main und Berlin gezeigt.
• Mit einer Schenkung von 75 eigenen Werken an das Land Berlin initiiert Schmidt-Rottluff in den 1960er Jahren zudem den Bau des Brücke-Museums
.

Das Werk ist im Archiv der Karl und Emy Schmidt-Rottluff Stiftung, Berlin, dokumentiert.

PROVENIENZ: Sammlung Hermann Gerlinger, Würzburg (mit dem Sammlerstempel, Lugt 6032).

AUSSTELLUNG: Schleswig-Holsteinisches Landesmuseum, Schloss Gottorf, Schleswig (Dauerleihgabe aus der Sammlung Hermann Gerlinger, 1995-2001).
Kunstmuseum Moritzburg, Halle an der Saale (Dauerleihgabe aus der Sammlung Hermann Gerlinger, 2001-2017).
Buchheim Museum, Bernried (Dauerleihgabe aus der Sammlung Hermann Gerlinger, 2017-2022).

LITERATUR: Heinz Spielmann (Hrsg.), Die Maler der Brücke. Sammlung Hermann Gerlinger, Stuttgart 1995, S. 428, SHG-Nr. 775 (m. Abb.).
Hermann Gerlinger, Katja Schneider (Hrsg.), Die Maler der Brücke. Bestandskatalog Sammlung Hermann Gerlinger, Halle (Saale) 2005, S. 130, SHG-Nr. 297 (m. Abb.).

In schöner, farbstarker Erhaltung. Im Bereich der Kanten minimal gebräunt sowie mit sehr wenigen, minimalen Knick-, Finger- und Bereibungsspuren. [JS]
Nähere Informationen zum Zustand entnehmen Sie bitte der Großdarstellung / Abbildung Rückseite.