Auktion "Online Only", endet in: 12 Tagen Lot 121002685


121002685
Erich Heckel
Fischermädchen, 1908.
Holzschnitt
Startpreis: € 5.000
Fischermädchen. 1908.
Holzschnitt.
Signiert, datiert und betitelt. Eines von bisher 14 bekannten Exemplaren. 36,6 x 20,5 cm (14,4 x 8 in). Papier: 56 x 34,8 cm (22 x 13,7 in).
[CH].

• Der Handdruck aus der besten Dresdener "Brücke"-Zeit entsteht während Heckels Aufenthalt in Dangast.
• Mit der kraftvollen Bildsprache erweist sich Heckel auf der Höhe seiner Holzschnittkunst.
• Heckels radikale Formensprache überwindet endgültig die dekorativen und geschwungenen Elemente des Jugendstils.
• In den letzten zehn Jahren wurde kein einziges Exemplar dieses Holzschnitts auf dem internationalen Auktionsmarkt angeboten (Quelle: artprice.com).
• Weitere Exemplare dieses seltenen Blattes befinden sich in den Sammlungen des Brücke-Museums Berlin, in der Staatsgalerie Stuttgart und im Landesmuseum für Kunst- und Kulturgeschichte, Oldenburg
.

PROVENIENZ: Sammlung Hermann Gerlinger, Würzburg (1990 erworben: Lempertz, mit dem Sammlerstempel, Lugt 6032).

AUSSTELLUNG: Schleswig-Holsteinisches Landesmuseum, Schloss Gottorf, Schleswig (Dauerleihgabe aus der Sammlung Hermann Gerlinger, 1995-2001).
Kunstmuseum Moritzburg, Halle an der Saale (Dauerleihgabe aus der Sammlung Hermann Gerlinger, 2001-2017).
Buchheim Museum, Bernried (Dauerleihgabe aus der Sammlung Hermann Gerlinger, 2017-2022).
- -
Wohl ein anderes Exemplar:
Die Brücke in Dresden 1905-1911, Galerie Neue Meister, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, 20.10.2001-6.1.2002.

LITERATUR: Annemarie und Wolf-Dieter Dube, Erich Heckel. Das graphische Werk, Bd. I, New York 1964, WVZ-Nr. H 148.
Renate Ebner, Andreas Gabelmann, Hans Geissler, Erich Heckel. Werkverzeichnis der Druckgraphik, Bd. 1: 1903-1913, München 2021, WVZ-Nr. 255 H.
- -
Kunsthaus Lempertz, Köln, 658. Auktion, Moderne Kunst, 22.11.1990, Los 991 (m. Abb. Tafel 78).
Heinz Spielmann (Hrsg.), Die Maler der Brücke. Sammlung Hermann Gerlinger, Stuttgart 1995, S. 168, SHG-Nr. 183 (m. Abb.).
Hermann Gerlinger, Katja Schneider (Hrsg.), Die Maler der Brücke. Bestandskatalog Sammlung Hermann Gerlinger, Halle (Saale) 2005, S. 157, SHG-Nr. 352 (m. Abb.).

In sehr guter Erhaltung. Klare Formensprache. Im Passepartout-Ausschnitt ganz minimal gebräunt. In den Blatträndern vereinzelte winzige Stockfleckchen. In der linken oberen Blattecke mit einer fachmännisch ausgeführten Papierergänzung, die kaum wahrnehmbar ist.
Nähere Informationen zum Zustand entnehmen Sie bitte der Großdarstellung / Abbildung Rückseite.