Auktion: 498 / Kunst des 19. Jahrhunderts am 18.07.2020 in München Lot 517

 
517
Gustav Friedrich Papperitz
Waldinneres mit Wasserfall, 1850.
Öl auf Leinwand
Schätzpreis: € 1.000 - 1.500
+
Objektbeschreibung
Waldinneres mit Wasserfall. 1850er Jahre.
Öl auf Leinwand.
Rechts unten signiert. Verso auf dem Keilrahmen handschriftlich bezeichnet und nummeriert, ortsbezeichnet "Prießnitz" sowie mit altem Etikett "Hermes, Frankfurt a.M. No. 126". 66 x 53 cm (25,9 x 20,8 in).

Wir danken Herrn Dr. Matthias Lehmann, Konz-Könen, für die freundliche Auskunft und wissenschaftliche Beratung.

PROVENIENZ: Privatsammlung Norddeutschland.

Aufrufzeit: 18.07.2020 - ca. 17.17 h +/- 20 Min.

Essay
Der Dresdner Landschaftsmaler Gustav Friedrich Papperitz verlässt bereits früh die Heimat, um sein künstlerisches Auge zu schulen und auf ausgedehnten Reisen durch Europa seine Eindrücke im Bild festzuhalten. Nach einer für Landschaftsmaler obligatorischen Reise nach Italien zwischen 1838-1841 lässt er sich wieder in der Nähe von Dresden nieder und widmet sich der dortigen, wildromantisch-unberührten Landschaft der Wälder und Flüsse wie der Prießnitz, einem Nebenfluss der Elbe, die in der Dresdner Heide entspringt. Genaue Pflanzenstudien und Darstellungen des Waldes weisen auf einen direkteren Zugang zur Landschaft, die in ihrer unmittelbaren Erscheinung ohne verklärende Idealisierung, wie in den zu der Zeit beliebten italienischen Landschaften üblich, wiedergegeben wird. Im Rahmen einer nationalromantischen Bewegung rückt abseits der mit historischer Bedeutung aufgeladenen antiken Stätten Italiens und Griechenlands das Regionale und Charakteristische in den Vordergrund. So auch auf unserem Werk, in dem Papperitz in unmittelbarer Frische die sprudelnde Klarheit des Waldbaches und die Kühle des romantischen Waldes einfängt. Es ist wohl als „ausgemalte Studie“ in großem Format zwischen der Spontaneität des direkten Eindrucks und der Ausführung als Gemälde anzusiedeln. [KT]
 


Weitere Abbildungen
 
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Gustav Friedrich Papperitz "Waldinneres mit Wasserfall"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.