Auktion: 502 / Klassische Moderne II am 18.07.2020 in München Lot 471

 
471
Erich Heckel
Clown vor dem Spiegel, 1928.
Gouache
Schätzung:
€ 6.000
Ergebnis:
€ 6.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Clown vor dem Spiegel. 1928.
Gouache.
Vgl. Hüneke 1930-7. Rechts unten monogrammiert und datiert. Verso handschriftlich betitelt. 36,5 x 27,3 cm (14,3 x 10,7 in), Blattgröße. [JS].

• Ausgangspunkt für die langanhaltende Beschäftigung Heckels mit dieser außergewöhnlichen Motivik
• Die später entstandene Tuschezeichnung zu diesem Motiv befindet sich heute in der Sammlung des Städel Museums, Frankfurt a. M.
• Von den beiden späteren Gemäldefassungen ist eine zerstört und die andere befindet sich heute in der Sammlung des Museum Folkwang, Essen
.

PROVENIENZ: Galerie Vömel, Düsseldorf (1972).
Galerie Udo Bugdahn, Düsseldorf.
Privatsammlung Nordrhein-Westfalen.

Essay
Dargestellt ist der Schauspieler Lon Chaney in einer Szene aus dem Film "Laugh, Clown, laugh", der am 14. April 1928 in New York uraufgeführt wurde und bald darauf auch in die deutschen Kinos kam. Heckel hat nach dem vorliegenden Aquarell 1931 noch eine Tuschezeichnung mit diesem Motiv angefertigt, die sich heute in der Sammlung des Städel Museums in Frankfurt am Main befindet. Zudem greift der Künstler das Motiv auch noch in zwei Gemälden auf: Die 1930 entstandene 1. Fassung mit dem Titel "Lon Chaney" (Hüneke 1930-7) ist 1945 eingelagert im Bergwerk Neustraßfurt verbrannt. Die 1946 entstandene 2. Fassung "Clown vorm Spiegel" (Hüneke 1946-4), die Heckels anhaltendes Interesse an dieser exzentrischen Motivik belegt, befindet sich heute in der Sammlung des Museum Folkwang, Essen. [JS]
471
Erich Heckel
Clown vor dem Spiegel, 1928.
Gouache
Schätzung:
€ 6.000
Ergebnis:
€ 6.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)