Auktion: 503 / Kunst nach 1945 / Zeitgenössische Kunst II am 17.07.2020 in München Lot 67

 
67
Gerhard Altenbourg
Vorspiel, 1956.
Chinesische Tusche, Rötel
Schätzpreis: € 20.000 - 30.000
+
Objektbeschreibung
Vorspiel. 1956.
Chinesische Tusche, Rötel.
Janda 56/90. Rechts unten monogrammiert und datiert, links unten betitelt. Auf Velin, kaschiert auf Leinwand auf Karton. 103 x 62,4 cm (40,5 x 24,5 in), blattgroß.
[SL/KT].
• Zum ersten Mal auf dem internationalen Kunstmarkt angeboten
• Großfigurige, expressive Szene voll symbolischen Gehaltes
• Altenbourgs Arbeiten befinden sich unter anderem in der Sammlung des New Yorker Museum of Modern Art
.

PROVENIENZ: Galerie Springer, Berlin (West).
Galerie Brusberg, Hannover.
Galerie Stübler, Hannover (1988).
Sammlung Ernst Jürgen Kirchertz, Hülsede.
Privatsammlung Rheinland.

AUSSTELLUNG: Altenbourg, Galerie Springer, Berlin (West), 25.2.-25.3.1961, Kat.-Nr. 5.
Gerhard Altenbourg. Blätter aus 35 Jahren, Galerie Brusberg, Hannover Berlin, 14.5.-30.6.1983.
Galerie Brusberg, Berlin, 23.9.-22.10.1983, Kat.-Nr. 92.
Gerhard Altenbourg. Aquarelle, Zeichnungen, Galerie Meyer-Ellinger, Frankfurt am Main, 22.1.-18.2.1987, Kat.-Nr. 27.
Gerhard Altenbourg "Hirnschauer und der Schwelle Wispern". Mischtechniken, Radierungen, Holzschnitte von 1947 bis 1987, Galerie Stübler, Hannover, 5.6.-31.7.1988.
Gerhard Altenbourg. Arbeiten auf Papier und Graphik, Kunstverein Ulm, 15.7.-18.8.1990.

LITERATUR: Dieter Brusberg (Hrsg.), Gerhard Altenbourg. Werk-Verzeichnis 1947-1969, unter Mitarbeit von Annegret Janda, Hannover 1969, S. 160.

Aufrufzeit: 17.07.2020 - ca. 14.06 h +/- 20 Min.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Gerhard Altenbourg "Vorspiel"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.