Auktion: 502 / Klassische Moderne II am 18.07.2020 in München Lot 315

 
315
Otto Mueller
Am Ufer sitzendes Mädchen (Sitzendes Mädchen in Landschaft), 1922-1926.
Lithografie, aquarelliert
Schätzpreis: € 18.000 - 24.000
+
Objektbeschreibung
Am Ufer sitzendes Mädchen (Sitzendes Mädchen in Landschaft). 1922-1926.
Lithografie, aquarelliert.
Karsch 116/II (von II). Signiert und nummeriert, mit dem handschriftlichen Vermerk "handkoloriert". Aus einer Auflage von 100 Exemplaren. Auf Kupferdruckpapier. 37 x 26,2 cm (14,5 x 10,3 in). Papier: 47,7 x 34,3 cm (18,7 x 13,5 in).
Herausgegeben vermutlich von Ferdinand Möller, vielleicht aber auch einem vorher erschienenen Mappenwerk entstammend bzw. als Jahresgabe editiert. [KT].
• Charakteristisches Motiv der Badenden im Schaffen des Künstlers der 1920er Jahre.
• Expressive Linienführung des bedeutenden "Brücke"-Künstlers.
• Zarte, von Hand ausgeführte Kolorierung in hellen, für diese Zeit typischen Farbtönen.
• Besonders ausgewogene Komposition und klassische Pose innerhalb Otto Muellers Badeszenen
.

PROVENIENZ: Privatsammlung Rheinland.

AUSSTELLUNG: Otto Mueller. Zum sechzigsten Todestag, Galerie Nierendorf, Berlin, 9.4.-14.7.1990, S. 43, Nr. 39 (mit Farbabb.).
Otto Mueller. Aus einer Privatsammlung, Galerie Thomas, München 2007, S. 59 (mit Farbabb.).

Aufrufzeit: 18.07.2020 - ca. 14.15 h +/- 20 Min.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Otto Mueller "Am Ufer sitzendes Mädchen (Sitzendes Mädchen in Landschaft)"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.