Auktion: 519 / Kunst nach 1945 / Zeitg. Kunst II am 18.06.2021 in München Lot 120002363

 
120002363
Julius Bissier
A.20.7.62, 1962.
Eiöltempera und Gold auf Leinen
Schätzpreis: € 8.000 - 12.000
+
Objektbeschreibung
A.20.7.62. 1962.
Eiöltempera und Gold auf Leinen.
Links unten signiert, datiert und bezeichnet "A 20.7.62". 17 x 20,2 cm (6,6 x 7,9 in). [CH].

• Seltene Arbeit mit Eiöltempera und Goldfarbe.
• Besonders zartes, filigranes Motiv mit den für Bissier so typischen chiffrierten Zeichen, Strukturen und umgedrehten Buchstaben.
• 1961 wird Bissier zum Ehrenmitglied der Akademie der Künste, Berlin, und der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg ernannt
.

Das Werk ist im Archivio Bissier, Ascona, unter der Archiv-Referenz "A.20.7.62/Bildt.S.19" verzeichnet. Wir danken für die freundliche Auskunft.

PROVENIENZ: Kunsthandel Wolfgang Wittrock, Düsseldorf.
Sammlung Deutsche Bank (vom Vorgenannten erworben).

 


Weitere Abbildungen
 
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Julius Bissier "A.20.7.62"
Dieses Objekt wird regelbesteuert angeboten.

Berechnung der Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Berechnung der Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.