Auktion: 512 / Klassische Moderne II am 12.12.2020 in München Lot 457

 
457
Lyonel Feininger
Sailing Ship, 1934.
Aquarell und Tusche
Schätzpreis: € 30.000 - 40.000
+
Objektbeschreibung
Sailing Ship. 1934.
Aquarell und Tusche.
Links unten signiert sowie rechts unten datiert. Auf chamoisfarbenem Velin. 19,2 x 28,7 cm (7,5 x 11,2 in), Blattgröße. [SM].

• In den schwierigen Jahren nach der Schließung des Bauhauses in Dessau und der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten verbringt Feininger den Frühling und Sommer 1934 in Deep bei Stettin an der Ostsee.
• Reizvolle Akzentuierung durch Blau- und Rosatöne in einer Zeit, in der Grauschattierungen sein Aquarellwerk beherrschen.
• Ein immer wiederkehrendes Motiv seiner Aquarelle sind Schiffe und Segelboote
.

Das Aquarell ist im Lyonel Feininger Archiv der Aquarelle und Zeichnungen unter der Nummer 1327-04-08-15 registriert.

PROVENIENZ: Sammlung Margit Bosshard, Basel (auf der Rahmenabdeckung mit collagiertem Etikett).
Galerie Beyeler, Basel (auf der Rahmenabdeckung mit collagiertem Etikett).
James Goodman Gallery, New York (auf der Rahmenabdeckung mit collagiertem Etikett).

Aufrufzeit: 12.12.2020 - ca. 18.13 h +/- 20 Min.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Lyonel Feininger "Sailing Ship"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.