Auktion: 519 / Kunst nach 1945 / Zeitg. Kunst II am 19.06.2021 in München Lot 408

 
408
Joseph Beuys
Auflistung, 1968.
Mischtechnik
Schätzung:
€ 8.000
Ergebnis:
€ 10.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Auflistung. 1968.
Mischtechnik.
Signiert und datiert. Auf Schreibmaschinenpapier von M.-K.-Papier (mit Wasserzeichen). 30 x 21 cm (11,8 x 8,2 in), Blattgröße.
Vermutlich handelt es sich bei der Auflistung um Werke aus der Sammlung Karl Ströher. [EH].
• Liste mit Bezug auf die Sammlung Ströher.
• Energetische Betonung der Listung durch gemalte Symbole.
• Eine Zeichnung mit Dokumentationscharakter
.

PROVENIENZ: Privatsammlung Deutschland (direkt vom Künstler erworben).

AUSSTELLUNG: Joseph Beuys: Wo ist Element 3?, Ketterer Kunst, Berlin, 26.3.–22.5.2021.

Essay
Listen und Aufzählungen sind im Werk von Beuys häufig anzutreffen und von ihm als eigenständige Zeichnungen betrachtet worden. Bei dem vorliegenden Blatt von 1968 handelt es sich entweder um ein Blatt aus der Liste von Werken der Ausstellung „BEUYS“ im Herbst 1967 im Städtischen Museum in Mönchengladbach, die komplett von dem Sammler Karl Ströher angekauft wurde und heute im Hessischen Landesmuseum in Darmstadt als „Block Beuys“ Weltruhm besitzt, oder um eine Liste zur Ausstellung der Sammlung Ströher 1969 in Düsseldorf, Berlin und Basel. Die Jahreszahl hinter der Signatur verweist eher auf die Ausstellung in Mönchengladbach. Die Überzeichnung von Aufzählungen ist häufig im Werk von Beuys anzutreffen. Die dunklen Formen sind so in die Zwischenräume gesetzt, dass die Wörter ungestört gelesen werden können. Auf diese Weise ergänzen die bildlichen Elemente mit ihrer unbestimmten Energie die rational begründete Zählung und Auflistung der Werke, die etwa der Vorbereitung eines Transports dienten. [Eugen Blume]
408
Joseph Beuys
Auflistung, 1968.
Mischtechnik
Schätzung:
€ 8.000
Ergebnis:
€ 10.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
 


Weitere Abbildungen