Auktion: 517 / Moderne Kunst II am 19.06.2021 in München Lot 121000013

 
121000013
Walter Dexel
Bandwerk schwarz-rot, 1965/66.
Tempera und schwarze Tusche
Schätzpreis: € 15.000 - 20.000
+
Objektbeschreibung
Bandwerk schwarz-rot. 1965/66.
Tempera und schwarze Tusche.
Wöbkemeier 460. Rechts unter der Darstellung zweifach signiert und datiert. Verso signiert, datiert und betitelt. Auf glattem, chamoisfarbenem Karton. 65 x 50 cm (25,5 x 19,6 in), Blattgröße.
1966/67 beschäftigt sich Walter Dexel noch einmal mit ebendieser Komposition: Es entsteht das Gemälde "Bandwerk Schwarz mit Rot" (Wöbkemeier 473, Öl auf Leinwand). [CH].
• Aus dem Nachlass des Künstlers.
• 1974 Teil der umfassenden Werkschau in der Kestner-Gesellschaft , Hannover.
• Nach Verfemung und Malverbot durch die Nationalsozialisten in den 1930er Jahren und drei Jahrzehnten Malpause beginnt Dexel erst in den 1960er Jahren seinen künstlerischen Neuanfang.
• Bald überwiegt sein malerischer Schaffensdrang und seine schriftstellerischen Tätigkeiten zur Formgeschichte und -forschung treten in den Hintergrund
.

PROVENIENZ: Aus dem Nachlass des Künstlers.
Privatsammlung Niedersachsen.

AUSSTELLUNG: Walter Dexel, Kestner-Gesellschaft, Hannover, 25.1.–3.3.1974, Kat.-Nr. 177, S. 111.
Walter Dexel, Galerie Rolf Ohse (ausgestellt im Hause Ewald Brune), Bremen, 29.11.–27.12.1974, Kat.-Nr. 11 (o. S.).
Walter Dexel. Bilder, Aquarelle, Collagen, Fritz-Winter-Haus, Ahlen, 31.5.–30.6.1980 (verlängert bis Ende August 1980), Kat.-Nr. 61 (verso mit dem typografisch und handschriftlich bezeichneten Ausstellungsetikett).

 


Weitere Abbildungen
 
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Walter Dexel "Bandwerk schwarz-rot"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.