Auktion: 519 / Kunst nach 1945 / Zeitg. Kunst II am 19.06.2021 in München Lot 531

 
531
Andy Warhol
Flowers (Black and White), 1974.
Graphitzeichnung
Schätzpreis: € 18.000 - 24.000
+
Objektbeschreibung
Flowers (Black and White). 1974.
Graphitzeichnung.
Auf Velin. 102 x 68,2 cm (40,1 x 26,8 in), Blattgröße.

• Faszination der Linie.
• Seit über 30 Jahren erstmals wieder auf dem Kunstmarkt.
• Entstanden im selben Jahr wie das berühmte Portfolio "Flowers (black and white)"
.

PROVENIENZ: Galerie Sabine Knust, München.
Privatsammlung Süddeutschland (1999 beim Vorgenannten erworben).

AUSSTELLUNG: Andy Warhol: Flower Drawings 1974, Galerie Sabine Knust, München, 15.4.–30.6.1999, S. 10 (mit Abb.).

LITERATUR: Sabine Knust (Hrsg.), Andy Warhol. Flower Drawings, München 1999.

Aufrufzeit: 19.06.2021 - ca. 15.52 h +/- 20 Min.

Essay
1974 beschäftigt sich Warhol mit traditionelleren Themen wie Vanitas-Motiven und Blumenstillleben. Die großformatigen Zeichnungen sind ausschließlich durch die virtuose Linienführung gestaltet. Warhol, der seine Sujets zuvor lange über Fotografien und Polaroids entwickelt hat, wendet sich komplett der eigenständigen, Fläche und Kontur bestimmenden Linie zu. Im selben Jahr entstehen auch die beiden berühmten Portfolios "Flowers (black and white)" (Schellmann II.100–109) und "Flowers (handcolored)" (Schellmann II.110–119). [EH]
 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Andy Warhol "Flowers (Black and White)"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.