Auktion: 519 / Kunst nach 1945 / Zeitg. Kunst II am 19.06.2021 in München Lot 121000517

 
121000517
Horst Antes
Kopf, 1965.
Aquarell, Gouache und Kreide über Bleistift
Schätzpreis: € 9.000 - 12.000
+
Objektbeschreibung
Kopf. 1965.
Aquarell, Gouache und Kreide über Bleistift.
Rechts oben signiert und kaum leserlich datiert. Auf bräunlichem Bütten von Richard de Bas (mit dem Wasserzeichen). 39,3 x 28,5 cm (15,4 x 11,2 in), blattgroß. [CH].

• Besonders frühe Arbeit der so charakteristischen, reduzierteren "Kopf"-Figur, die Horst Antes aus den zu Beginn der 1960er Jahre erdachten Kunstfiguren der "Kopffüßler" heraus entwickelt.
• Ausdruck der ganz eigenen, unverwechselbaren Bildsprache des Künstlers.
• Mit den überdimensionalen "Köpfen" thematisiert Antes immer auch das geistige Vermögen des Menschen.
• Die "Köpfe" und "Kopffüßler" gelten als die gefragtesten Motive des Künstlers.
• Seit über 20 Jahren in baden-württembergischem Privatbesitz
.

Mit einer Fotoexpertise des Büro Prof. Horst Antes, Karlsruhe, vom 3. Mai 2021.

PROVENIENZ: Lefebre Galleries, New York.
Privatsammlung Baden-Württemberg (seit 2000, Kunsthallen, Kopenhagen, 17.5.2000, Los 8).

 


Weitere Abbildungen
 
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Horst Antes "Kopf"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.