Auktion: 519 / Kunst nach 1945 / Zeitg. Kunst II am 19.06.2021 in München Lot 121000710

 
121000710
Rainer Fetting
Mann und Axt - Frau I, 1980.
Öl auf Leinwand
Schätzpreis: € 30.000 - 40.000
+
Objektbeschreibung
Mann und Axt - Frau I. 1980.
Öl auf Leinwand.
Verso auf der Leinwand signiert, datiert und betitelt. 221 x 200 cm (87 x 78,7 in).

• Seit über 30 Jahren Teil einer britischen Privatsammlung.
• Großformatiges, frühes Werk mit anziehender erzählerischer Ebene.
• Die Gemälde aus den frühen 1980er Jahren zählen zu den gefragtesten Arbeiten des Künstlers.
• Weitere Werke Rainer Fettings aus den 1980er Jahren befinden sich u. a. in den Sammlungen der Tate Gallery, London, des Städel Museums, Frankfurt am Main, der Pinakothek der Moderne (Bayerische Staatsgemäldesammlungen), München
.

Die Authentizität der vorliegenden Arbeit wurde vom Künstler bestätigt. Wir danken für die freundliche Auskunft.

PROVENIENZ: Privatsammlung Großbritannien/Frankreich.
Privatsammlung Großbritannien (1988 vom Vorgenannten erworben, Christie's, London, 30.6.1988, Los 643).

LITERATUR: Christie's, London, Contemporary Art, 30.6.1988, Los 643 (mit Farbabb., S. 139, auf dem Keilrahmen mit den handschriftlichen Bezeichnungen und Etiketten).
Rainer Fetting und Jan Hoet, Fetting, Köln 2009, S. 152 (mit ganzseitiger Farbabb.).

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Rainer Fetting "Mann und Axt - Frau I"
Dieses Objekt wird differenzbesteuert, zuzüglich einer Einfuhrumsatzabgabe in Höhe von 7 % (Ersparnis von etwa 5 % im Vergleich zur Regelbesteuerung) oder regelbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4% inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.