Auktion: 521 / Wertvolle Bücher am 29.11.2021 in Hamburg Lot 54

 

54
Constanze Mozart
Albumblatt mit eigenhändiger Unterschrift, 1806.
Schätzpreis: € 3.000
+
"Von Ihrer Freundin Constance Mozart"

Constanze Mozart
Albumblatt mit eigenhändiger Unterschrift "Constance Mozart". Wien, 29. Januar 1806. 1 Seite. Ca. 14 : 20 cm. - Unter Glas gerahmt.

- Seltenes Schriftstück von Mozarts Witwe
- Eigenhändig unterschrieben


Das wohl von einer Schreiberin aus dem Familien- oder Freundeskreis verfaßte und von Constanze Mozart unterschriebene Albumblatt enthält den dreizeiligen Spruch "Uns wechselweise Unsere Schwachheiten und / Irrthümer Vergeben, ist das erste / Gesetz der Nathur." Vor allem in späteren Jahren ließ Constanze Mozart Briefe und handschriftliche Dokumente von anderen niederschreiben (z. B. von Georg Nikolaus Nissen, ab 1809 ihr zweiter Ehemann) und versah sie dann dann lediglich mit ihrer Unterschrift. - Datum und Jahr des Albumblattes "29ter Jener 1806" wurden von fremder Hand sichtlich korrigiert, dies eventuell von Nissen. - Für Unterstützung bei der Beschreibung dieses Loses danken wir der Internationalen Stiftung Mozarteum in Salzburg.

- PROVENIENZ: Zuletzt am 30. Oktober 1956 in der 529. Auktion bei Stargardt (Marburg) als Lot 397, seitdem in einer süddeutschen Privatsammlung.

Leaf from an album amicorum, with a 3-line verse, dated Vienna, 29. I. 1806. Rare manuscript document, probably written down for her by a friend or member of her family, and signed by herself with "Constance Mozart". - Framed.




 

Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Constanze Mozart "Albumblatt mit eigenhändiger Unterschrift"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.