Auktion: 526 / Wertvolle Bücher am 30.05.2022 in Hamburg Lot 67

 

67
Max Beckmann
Großes Selbstbildnis, 1919.
Kaltnadelradierung
Schätzpreis: € 8.000
+
Expressiv

Max Beckmann
Großes Selbstbildnis. Orig.-Kaltnadelradierung. In der Platte seitenverkehrt bezeichnet "Weihnachten 1919 Berlin" und monogrammiert, zudem unten rechts signiert. 1919. Hrsg. von J. B. Neumann, Berlin, 1920. Auf Vélin. 24 : 19,5 cm. Papierformat 43,5 : 32 cm.



- 1 von ca. 50 Exemplaren
- Ausdrucksstarkes Selbstbildnis in eindringlicher Strichführung


Die Gattung des Selbstporträts nimmt im Oeuvre Max Beckmanns eine herausragende Stellung ein. Über die Jahre schuf er mehr als 80 Bildnisse von sich selbst, teils auch umgeben von anderen Menschen. Die Werke, die ausschließlich sein charakteristisches Gesicht zeigen, haben jedoch die größte Eindringlichkeit und Intensität. In den Jahren 1910 bis 1930 nutzt er häufig das druckgraphische Verfahren, um sich mit seinem Selbst auseinander zu setzen. Im Großen Selbstbildnis sind es besonders seine stechenden Augen, die den Betrachter fesseln. Die Zigarette lässig im linken Mundwinkel haltend, zeigt er auf diesem Bildnis sogar leicht seine Zähne, was er sonst eher vermeidet. Die scharfen Grate der kraftvoll radierten Linien unterstreichen seinen eher skeptischen Gesichtsausdruck.

- ZUSTAND: Am Oberrand verso an 2 Stellen auf festem Karton montiert, im Passepartout-Ausschnitt kaum merklich lichtrandig sowie minimal gebräunt. Die Blattränder teils minimal angeschmutzt, auf der linken Seite mit einem kleinen, fachmännisch überarbeiteten Einriß. Insgesamt in guter Erhaltung. - PROVENIENZ: Privatsammlung Süddeutschland.

LITERATUR: Hofmaier 153 B (von B).

1 of approx. 50 copies. Expressive self-portrait. Orig. drypoint etching. Inverted in the plate "Weihnachten 1919 Berlin" and monogrammed, also signed lower right. 1919. Edited by J. B. Neumann, Berlin, 1920. On wove paper. 24 : 19.5 cm. Paper size 43.5 : 32 cm. - Verso mounted at the upper margin on two places on firm cardboard, in the passe-partout opening hardly noticeably sunned and minim. browned. The margins partly minim. soiled, on the left side with a small, repaired tear. Overall in good condition.




 

Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Max Beckmann "Großes Selbstbildnis"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung der Folgerechtsvergütung:
Für Werke von Künstlern die vor weniger als 70 Jahren verstorben sind, fällt gemäß § 26 UrhG eine Folgerechtsvergütung in folgender Höhe an:
4% des Zuschlags ab 400,00 Euro bis zu 50.000 Euro,
weitere 3 % Prozent für den Teil des Zuschlags von 50.000,01 bis 200.000 Euro,
weitere 1 % für den Teil des Zuschlags von 200.000,01 bis 350.000 Euro,
weitere 0,5 Prozent für den Teil des Zuschlags von 350.000,01 bis 500.000 Euro und
weitere 0,25 Prozent für den Teil Zuschlags über 500.000 Euro.
Der Gesamtbetrag der Folgerechtsvergütung aus einer Weiterveräußerung beträgt höchstens 12.500 Euro.

Die Folgerechtsvergütung ist umsatzsteuerfrei.